Mach' kurzen Prozess! Die neuen Trend-Frisuren der Stars

Von lang zu kurz - diese Haarveränderung lohnt sich

Schnipp schnapp, Haare ab – und schon ist man ein anderer Typ! Die Stars machen es vor und wir zeigen dir, wie die neuen Haarveränderungen gehen. Plus: Wir haben den Garnier Haarexperten Benjamin Becher gefragt, was es für ein gelungenes Frisuren-Update braucht, das du nicht bereuen werden

„Style-Optimierung“

Aus lang und glatt wurde kürzer und wellig. Besonders fresh sieht Alessandra Ambrosios neuer Clavi Cut durch den schwungvollen Seitenscheitel aus.

Das sagt der Experte:

„Ich finde die Veränderung nicht sehr radikal, aber ihr Look wurde dennoch optimiert. Die rechte Seite zeigt eine moderne Überlänge bis über das Schlüsselbein. Die softe Wellenbewegung gibt ihren schmalen Gesichtszügen mehr Volumen und lässt Alessandras Haar natürlich und cool wirken.

„Vom Mädchen zur Frau“

Süß wirkt die Schauspielerin Lily Collins mit ihrem natürlich gestylten, langen Haar. Der neue Twenties-Bob mit eleganten Wellen gibt ihrem Look einen selbstbewussten Twist.

Das sagt der Experte: „Lilys neuer Look hat den absoluter Wow-Effekt. Die hellere Haarfarbe schmeichelt ihrem Teint. Um den Bob nachzustylen empfehle ich ein „Thickening Hairspray“, um das Haar griffiger zu machen. Dadurch halten die Wellen, die man am besten mit einem Lockenstab eindreht, auch länger. Eine flache Naturhaarbürste bringt die Wellen am Schluss in Form.“

„Frisch & modern“

Etwas träge und zu lang wirkte die XXL- Mähne von Amanda Seyfried, die sie kurzerhand in einen angesagten Clavi Cut verwandelte.

Das sagt der Experte: „Die aktuelle Haarlänge bis zum Schlüsselbein lässt ihre Gesichtskontur viel weicher wirken. Die leichte Bewegung in den Spitzen nimmt dem Haar die Schwere. Für Amandas neuen Style empfehle ich ein Spitzenfluid mit Hitzeschutz sowie eine große Rundbürste und einen Lockenstab für die Wellen im Haar.“

„Cooler Bob“

Vorher wellig und verspielt, jetzt im strengeren Sleek Look: Der Bob ist Jennifer Lawrences Signature Look.

Das sagt der Experte: „Beide Looks haben ihre Beachtung verdient! Die neue Frisur lässt sie etwas strenger, aber dennoch sehr cool und lässig wirken. Um den Sleek Look zu stylen, empfehle ich einen Hitzeschutz und eine Naturhaarrundbürste, um das Haar in Form zu bringen. Ein Glätteisen sorgt anschließend für den ultimativen Glanz.

„Der Bob wirkt erwachsener“

Der Star Taylor Swift ist ein Fan des Kurzhaarschnitts in allen Varianten. Zuerst rockig und lässig und jetzt sophisticated und elegant mit Pony.

Das sagt der Experte: „Die neue Bob-Haarlänge verleiht ihr den ultimativ- modernen Look – sie wirkt sehr erwachsen. Für diese Frisur mit Pony (ideal für eine hohe Stirn) empfehle ich eine nährende Leave-in-Pflege für gesundes Haar und einen Hitzeschutz, der auf das anschließende Styling mit Föhn oder Glätteisen vorbereitet.

„Lässt das Gesicht weicher wirken“

Vom Clavi Cut zum lockigen Bob mit tiefem Seitenscheitel. Das Model Miranda Kerr trägt beide Frisuren in Perfektion.

Das sagt der Experte: „Man sieht hier deutlich, dass langes Haar den Look sehr schwer aussehen lassen kann. Durch den neuen Schnitt wirkt sie noch femininer, ihr Gesicht wird durch die neue Länge viel mehr umspielt, und der Seitenscheitel bringt noch mehr Volumen ins Haar. Um Mirandas Look nachzustylen, empfehle ich eine Ansatz- oder Lockenmousse. Ein Lockenstab oder -eisen bringt Wellen in glattes Haar. Zum Schluss noch Finishing Spray drübergeben, um den Halt zu garantieren

Unser Tipp

Rundbürste, Stielkamm und Glätteisen sind neben dem Föhn die wichtigsten Tools für eine stylische Frisur, die auch richtig sitzt: Ein guter Haarschnitt kommt nämlich nur ideal zur Geltung, wenn das Styling nicht vernachlässigt wird.