Mochi Skin: In 7 Schritten zum sommerlichen Teint

Die matte Version der Glass Skin

Vergiss Glass Skin, jetzt erobert der Make-up-Trend Mochi Skin die Beauty-Tutorials! Statt eines ultimativen Glows Schminken wir uns diesen Sommer einen matten Teint! Wir verraten dir, wie dir der Look in nur 7 Schritten gelingt!

Mochi Skin: Das ist der Unterschied zur Glass Skin 

Kennst du Mochis? Dabei handelt es sich eigentlich um japanische Reiskuchen, doch nun erobern sie auch die Beauty-Welt – und zwar als Mochi Skin. Dabei handelt es sich um den Nachfolger der gehypten Glass Skin. Das Prinzip der beiden Make-up-Trends scheint auf den ersten Blick nahezu identisch zu sein. Laut des New Yorker Dermatologen David Kim stehen nämlich Geschmeidigkeit, Feuchtigkeit und Elastizität im Fokus, erklärt er im Gespräch mit der britischen "Glamour".

Dennoch gibt es einen entscheidenden Unterschied zwischen den beiden Beauty-Trends. Während bei der Glass Skin der Glow im Mittelpunkt steht, ist bei der Mochi Skin das matte Finish der Blickfang. 

 

 

 

Mehr zum Thema Make-up-Trends:

 

In 7 Schritten zur Mochi Skin 

1. Gesichtsreinigung

Dass die Gesichtsreinigung das A und O für schöne Haut ist, ist ein offenes Geheimnis. Daher solltest du auch im ersten Schritt bei der Mochi Skin zunächst dein Gesicht gründlich mit Wasser und einem Cleanser reinigen. Ein Tipp des Hautexperten: Produkte mit Salicylsäure sind ideal, um das Hautbild zu optimieren. 

Am Abend erfolgt ebenfalls eine ausführliche Gesichtsreinigung. Dafür empfiehlt der Dermatologe sogar das Double Cleaning, wobei du zuerst dein Gesicht mit klarem Wasser wäschst und anschließend mit einer milden Reinigungslotion den Schmutz und die Make-up-Reste entfernst. 

Unser Tipp:

1. CeraVe "Feuchtigkeitsspendende Gesichtsreinigung", hier für ca. 17 Euro shoppen
2. La Roche-Posay "Effaclar Schäumendes Reinigungsgel", hier für ca. 15 Euro shoppen

2. Toner

Als nächstes folgt ein Toner. Das sei laut der kalifornischen Dermatologin Marie Jhin besonders wichtig, denn: "Der Schlüssel zur Mochi Skin ist Hydratisierung und kein Peeling." Ideal sei ein Toner mit Reis, denn das sei ja auch die Hauptzutat in dem japanischen Dessert. 

Unser Tipp:

The Face Shop "Rice & Ceramide Moisture Toner", hier für ca. 12 Euro shoppen

3. Serum

Ebenfalls unverzichtbar in der Mochi-Skin-Routine ist ein Serum. Während Marie Jhin ein Hyaluron-Serum empfiehlt, schwört David Kim auf ein Vitamin-C-Serum. Wichtig sei aber, dass die Haut intensive Feuchtigkeit verliehen bekommt. 

Unser Tipp:

1. Elemental Care "Hyaluronic Acid Concentrate", hier für ca. 18 Euro shoppen
2. Viola Skin "Anti Ageing Vitamin C Serum", hier für ca. 6 Euro shoppen

4. Feuchtigkeitscreme

Deshalb folgt im dritten Step ein weiterer Feuchtigkeitsbooster, und zwar in Form einer Tagescreme. Jhin empfiehlt Produkte mit Ceramiden, da diese der Haut dabei helfen, die Feuchtigkeit einzuschließen. 

Unser Tipp:

Elizabeth Arden "Ceramide Lift and Firm Day Cream SPF30", hier für ca. 64 Euro shoppen

5. Beauty-Öl

Schritt 5 ist nicht zwangsläufig ein Muss, denn ein Gesichtsöl solltest du nur verwenden, wenn es Winter ist, oder du eine extrem trockene Haut hast. Wenn deine Haut ohnehin schon fettig ist, kannst du diesen Schritt ruhig auslassen. 

Unser Tipp:

Naissance "Hagebuttenöl", hier für ca. 9 Euro shoppen

6. Sonnenschutz

Wichtig ist allerdings dieser Schritt, denn so können wir sonnenbedingte Falten vorbeugen: Ein UV-Schutz sollte in keiner Beauty-Routine fehlen, das gilt auch für die Mochi Skin! Entweder du greifst auf eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor zurück, oder du verwendest eine leichte Sonnencreme fürs Gesicht, mit mind. einen LSF 30.

Unser Tipp:

Ultrasun "Face Moisturising anti-aging sun Protection" SPF30", hier für ca. 23 Euro shpppen

7. Foundation plus Puder 

Nach all den Pflegeschritten geht es nun an das matte Finish. Das geliebt dir zum einen mit einer mattierenden Foundation, die du am besten mit einem Pinsel in die Haut einarbeitest. Oder du benutzt eine leichte BB-Cream mit Matt-Effekt. Die T-Zone wird zum Schluss mit einem transparenten Puder mattiert. 

Ein Tipp: Falls du kein Make-up benutzt, kannst du im letzten Schritt auch einfach zu einem mattierenden Primer greifen – und schon ist die Mochi Skin perfekt!

1. Manhattan "Matte Primer", hier für ca. 5 Euro shoppen
2. Manhattan "Powder Mat Make-up", hier für ca. 4 Euro shoppen
3. Garnier "BB Cream Miracle Skin Perfector Matt-Effekt", hier für ca. 4 Euro shoppen
4. Maybelline New York "Dream Matte Mousse", hier für ca. 6 Euro shoppen
5. lavera "Puder Fine Loose Mineral Powder", hier für ca. 7 Euro shoppen