Nagelfolie: In 5 Minuten zur perfekten Maniküre

Die einfachste Anwendung seit es Nagellack gibt

Mit Nagellack können wir unsere Nägel zum Blickfang machen. Der einzige Haken: Gewöhnlicher Lack splittert oft schnell ab. Nun gibt es aber offenbar eine tolle Lösung: Nagelfolien! Mit den sogenannten "Nail Wraps" kannst du dir in fünf Minuten eine Maniküre wie vom Profi zaubern …

Wie funktioniert die Nagelfolie? 

Das Auftragen eines Nagellacks ist zwar auch recht easy und geht auch ziemlich fix. Der einzige Haken: Man muss mehrere Minuten ganz still sitzen und versuchen, nicht irgendwo mit den frisch lackierten Nägeln gegen zukommen. Denn sonst würde der Lack direkt wieder abplatzen. Das soll mit Nagelfolien der Vergangenheit angehören.

In gerade einmal fünf Minuten kannst du dir mit den Klebefolien eine tolle Maniküre zaubern, die locken mit einem Profi-Design mithalten könne, versprechen die Hersteller. Bevor du die Folien aufklebst, solltest du im ersten Schritt deine Nägel von Fett und Schmutz befreien. Zudem wird für einen besseren Halt empfohlen, die Nagelhaut zurückzuschieben.

Falls die Nagelfolien nicht richtig passen, kannst du sie ganz einfach in die passende Größe schneiden. Platziere die Folie dann in der Mitte des Nagels und streiche sie zu den Rändern hin fest. Sollte noch etwas Folie überstehen, kannst du sie einfach in Form feilen. Aber Vorsicht! Damit der Nagelrand nach dem Abfeilen nicht wieder sichtbar wird, solltest du nicht zu stark an der Folie herumziehen. 

 

 

Mit diesen Tricks halten die Nagelfolien bis zu zwei Wochen 

Zwar halten die Nagelfolien auch so recht lange, versiegelst du allerdings die Folien mit einem Topcoat, können die Klebenägel bis zu zwei Wochen halten! Hilfreich kann auch ein Base Coat sein, also ein Unterlack, den du vor den Klebefolien aufträgst. Der gilt nicht nur als Nagelstärker, sondern hat obendrein auch noch pflegende Eigenschaften. Zum Beispiel kann ein Unterlack den Aufbau des Naturnagels unterstützen. 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Miss Sophie's (@misssophies) am

 

Wie werden die Nagelfolien entfernt? 

Genauso leicht, wie du die Nagelfolien auftragen kannst, lassen sie sich auch entfernen. Entweder kannst du die Klebenägel mit einem Nagellackentfernertuch lösen, oder du tränkst einen Wattebausch mit Nagellackentferner und säuberst deine Fingerspitzen. Sollten noch Klebereste am Nagelrand zurückbleiben, entferne sie einfach mit einem Nagel-Öl. Wichtig: Ziehe die Nagelfolie niemals einfach vom Nagel ab! Das kann den Nägeln schaden und sogar die feine Nagelhaut aufreißen.


1. Augoog "Nagelsticker", 196 Stück hier für ca. 12 Euro shoppen
2. Nicole Diary "Nagelsticker", hier für ca. 11 Euro shoppen
3. Naillab "Selbstklebende Nagelfolien", hier für ca. 15 Euro shoppen
4. Miss Sophie's "Nagelfolie – Sleeping Beauty", 20 Stück hier für ca. 15 Euro shoppen

Diese Themen könnten dich auch interessieren: 

French Nails: In 5 Schritten zum 90er Nagellack-Trend

Rizinusöl: Die Wunderwaffe für schöne Haare, Haut und Nägel