Olaplex: In 5 Schritten zu salonschönen Haaren

Auf dieses Treatment schwören selbst die Stars

Färben, glätten, locken – wir experimentieren gerne mit unseren Haaren. Doch das ständige Stylen hat auch Folgen. Die Spitzen können austrocknen und stumpf werden. Schluss damit! Mit dem Olaplex-Treatment können wir uns ganz easy zu Hause in nur 5 Schritten salonschöne Haare zaubern …

Olaplex: Das Friseur-Treatment für zu Hause 

Das Wundermittel aus Kalifornien ist schon seit geraumer Zeit in aller Munde. Selbst Stars schwören auf das Olaplex-Treatment – und das aus gutem Grund. Dank eines neuen Wirkstoffkomplexes soll coloriertes und stark beanspruchtes Haar wieder aufgebaut werden. Das erfolgt, indem das Bis-Aminopropyl Diglycol Dimaleat die gebrochene Schwefelbrücke in der Haarstruktur schließt – das konnte bislang kein anderes Beauty-Produkt! 

Dank Olaplex soll daher ein schonendes Haarefärben möglich sein, ganz ohne Haarbruch, Spliss und Stroh-Effekt. Selbst brünettes Haar könne so ganz schonend in einen Blondschopf verwandelt werden. 

Nicht nur beim Färben ist Olaplex, das von den US-amerikanischen Wissenschaftlern Dr. Craig Hawker und Dr. Eric Pressly entwickelt wurde, hilfreich. Auch Haarschäden, die durch Hitzestyling, Umwelteinflüssen und Co. entstanden sind, können mithilfe der Olaplex-Therapie wieder repariert werden. 

 

Mehr zum Thema Haarpflege:

In 5 Schritten zum salonschönen Haar 

Haar bestehen aus Schwefelbrücken. Die halten die Haarfasern zusammen. Doch beim Färben werden diese Schwefelverbindungen angegriffen und gebrochen. Die Folge: Deine Mähne wird brüchig und verliert an Glanz. Doch dank Olaplex können die Schwefelbrücken wieder geschlossen und die Haarstruktur dauerhaft gestärkt werden. Deine Haare erhalten ihren Glanz zurück und werden gekräftigt. Die Strukturaufbau-Behandlung wird von einem Experten im Friseursalon durchgeführt und kostet je nach Haarlänge zwischen 20 und 60 Euro (Färben nicht inbegriffen), die anderen Schritte kannst du ganz easy zu Hause durchführen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von OLAPLEX (@olaplex) am

Schritt 1: Als erstes wir der flüssige und konzentrierte "Bond Multiplier No.1" mit der Blondierung oder Coloration in das Haar eingearbeitet, entweder pur oder mit der Wunschfarbe vermengt. Wichtig: Dieser Schritt wird beim Friseur ausgeführt. 

Schritt 2: Auch der zweite Schritt führt ein Experte aus. Nach dem Auswaschen der Haarfarbe wird der cremige "Bond Perfector No.2" als Pflege aufgetragen. Der wirkt zwischen 10 und 20 Minuten ein. 

Schritt 3: Den "Olaplex Hair Perfector No.3" (hier für ca. 29 Euro shoppen) nimmst du mit. So kannst du deine Mähne nach der Behandlung optimal zu Hause pflegen. Der "Hair Perfector" wirkt wie eine Maske und dient zur Stärkung der Haarstruktur. Laut Experten solltest du das Pflegemittel einmal wöchentlich verwenden und mindestens 10 Minuten einwirken lassen. 

´

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von OLAPLEX (@olaplex) am

Schritt 4: Um den Pflege-Boost abzurunden, gibt es inzwischen auch ein Shampoo von Olaplex, das "Maintenance Shampoo No.4" (hier für ca. 25 Euro shoppen). So kannst du deine Mähne direkt beim Waschen schützen und pflegen. 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von OLAPLEX (@olaplex) am

Schritt 5: Mit dem "Olaplex No. 5: The Bond Maintenance Conditioner" (hier für ca. 25 Euro shoppen) versorgst du deine Haare nach dem Waschen mit Feuchtigkeit und machst sie leichter kämmbar. Für optimale Ergebnisse solltest du die Spülung ca. 3 Minuten einwirken lassen und anschließend ausspülen. 

"Olaplex No.6":Feuchtigkeitsbooster für zwischendurch 

Inzwischen hat Olaplex das Sortiment um ein weiteres Produkt-Highlight erweitert: Der "Olaplex No.6 Bond Smoother" (hier für ca. 19 Euro shoppen) stärkt die Haare, spendet Feuchtigkeit und beschleunigt die Föhnzeit. Und das Beste: Du musst die Styling-Creme nicht ausspülen, da es sich um ein Leave-in-Produkt handelt. 

Die Leave-in-Creme verleiht deiner Mähne Glanz und Geschmeidigkeit. Obendrein wird Frizz eliminiert – und das bis zu 72 Stunden!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von OLAPLEX (@olaplex) am