Orange, Fuchsia und Grau: Diese Rougetöne sehen besser aus als gedacht!

Vergesst Peach und Rosé… Diese Blushes braucht ihr 2016

Ein zarter Schimmer auf den Wangen, wie von der Sonne geküsst oder gerade aus der Kälte ins Warme gekommen - Rouge (oder Blush) verleiht uns in Sekundenschnelle ein Fresh-Up, auf das wir nicht mehr verzichten wollen - Instant Glow aus der Tube sozusagen. Bisher setzten wir auf die klassischen rosafarbenen Töne, erdige Nuancen und wagten uns höchstens für ein dramatisches Abend-Make-up auch mal an beerige Töne heran. 2016 darf es in Sachen Blush aber ruhig etwas mehr krachen, weiß Make-up-Artistin Elisa Flowers. Wir zeigen euch die verrückten neuen Rouge-Töne, die jetzt nicht mehr nur auf die Lippen, sondern auch auf die Wangen kommen!

Zur Übersicht
Feuriges Rot trägt man 2016 nicht mehr nur auf den Lippen, auch als Blush kommt die sexieste aller Farben gut, weiß Elisa Flowers. Zwar gehört einiges an Übung dazu, diesen Ton aufzutragen, aber Rot verleiht einen super gesunden, natürlichen Look, der nach dem typischen Creme-Rouge in knalligem Tomatenrot von MaxFactor via Douglas, ca. 7 Euro. Rouge in Puderform von Bobbi Brown via Douglas, ca. 29 Euro. Orange ist auf den Lippen längst angekommen, 2016 darf die Knallfarbe auch auf den Wangen getragen werden. Sie verleiht einen gesunden Allover-Glow! Hochpigmentiertes Puderblush in Orange von MAC via Douglas, ca. 20 Euro. Lilafarbener Blush eignet sich besonders für sehr helle Hauttypen mit kaltem Unterton. Das A und O hierbei ist: verblenden, verblenden, verblenden. Lilafarbenes Rouge von Zao via Douglas, ca. 22 Euro. Kaum zu glauben, aber Grau ist der ideale Ton zum Konturieren! Grau kreiert eine