Reine Haut bekommen: Die 10 Beauty-Regeln für einen makellosen Teint

Diese Produkte sind wahre Pickel-Killer

Du achtest penibel auf deine Hautpflege, doch trotzdem hast du es immer wieder mit Unreinheiten wie Pickeln und Mitessern zu tun? Schluss damit! Mit diesen 10 Beauty-Regeln wirst du garantiert reine Haut bekommen.

10 Tipps & Tricks, um reine Haut zu bekommen  

1. Nie Pickel ausdrücken

Die Verlockung ist groß, einen Pickel sofort auszudrücken. Doch genau das ist ein fataler Fehler, wenn du reine Haut bekommen möchtest. Der Grund: Beim Ausdrücken können Keime in die Porenöffnung gelangen und so Entzündungen begünstigen. Selbst Pickelmale können entstehen. Daher solltest du den Störenfrieden am besten die Zeit lassen, die sie benötigen, um abzuklingen. 

Falls du es gar nicht aushalten kannst, dann kannst du den Heilungsprozess auch etwas beschleunigen, und zwar mit einem Dampfbad. Durch den heißen Wasserdampf werden die Poren geöffnet. Danach kannst du die Unreinheiten entweder mit einem Komedonenquetscher (hier für ca.  8 Euro shoppen) oder mit einem Porensauger (hier für ca. 25 Euro shoppen) entfernen. 

2. Nicht ständig ins Gesicht fassen

Damit Unreinheiten wie Pickel und Mitesser gar nicht erst entstehen, gibt es eine wichtige Beauty-Regel: Fass dir nicht ständig ins Gesicht! Diesen Satz wirst du als Kind vermutlich des Öfteren von deiner Mutter oder Großmutter gehört haben – und da ist auch was Wahres dran. Denn bei dem Berühren der Haut gelangen auch Bakterien in die Poren. Die Folge: Es entstehen Pickel und Mitesser. Also, Schluss damit!

 

 

3. Reine Haut bekommen – dafür immer abschminken

Wer reine und makellose Haut haben möchte, der sollte sich stets abschminken. Wenn du dein Make-up nämlich nicht vor dem Schlafengehen entfernst, besteht die Gefahr, dass die Poren verstopfen – und eben Mitesser und Pickel begünstigen. Selbst die Hautalterung wird dadurch unterstütz. Abschminken ist somit das A und O in der Anti-Aging-Pflege aber auch im Kampf gegen unreine Haut. 

Unser Tipp für eine perfekte Abend-Routine: die Mikrofasertücher von Fabcare, 4 Stück hier für ca. 13 Euro shoppen.  

4. Das perfekte Waschgel für reine Haut

Bereits beim Abschminken kannst du etwas Gutes für deine Haut tun und Unreinheiten vorbeugen – vorausgesetzt, du verwendet das richtige Reinigungsgel. Wichtig: Die Rezeptur des Cleansers sollte möglichst mild sein, um die Haut nicht zu sehr zu reizen. Um reine Haut zu bekommen, lohnt es sich außerdem, das Gesicht zweimal zu waschen. 

Wir empfehlen den ″Pore Normalizing Cleanser″ von Paula′s Coice, der die Haut sanft reinigt und wirksam gegen Pickel ist. Zudem entfernt er überschüssigen Talg, sodass sich nicht so schnell neue Unreinheiten bilden können. 

Hier kannst du den Cleanser für ca. 21 Euro shoppen.

 

 

5. Sonnenschutz für reine Haut

Nicht nur in der Anti-Aging-Pflege ist ein guter UV-Schutz unerlässlich, auch um reine Haut zu bekommen, solltest du deine Haut vor den Sonnenstrahlen schützen. Je höher der Lichtschutzfaktor, desto besser bist du geschützt. 

Unser Tipp: die ″Nivea Sun UV Gesicht – Mattierender Sonnenschutz Anti-Glanz-Effekt″, den du hier für ca. 8 Euro shoppen kannst. Dank der leichten Formel werden die Poren nicht verstopft. Zudem sorgt sie für ein mattes Finish. 

6. Sleeping Beauty: Schönheitsschlaf

Schlaf ist super-wichtig für eine reine Haut. Während wir schlafen, transportiert der Körper Giftstoffe ab und repariert Hautschäden. Ideal, um so auch Unreinheiten den Kampf anzusagen. 

Ein Tipp: Mit sogenannten ″Akne Pickel Patches″ kannst du Pickel über Nacht lindern.

Hier kannst du die Pflaster für ca. 10 Euro shoppen. 

 

 

7. Stress mit Sport ausgleichen

Die Haut ist der Spiegel zu unserer Seele. Wenn du also viel Stress hast, spiegelt sich das sofort in ihr wider. Daher solltest du versuchen, dass Stresslevel niedrig zu halten. Sport wie Yoga eignet sich perfekt zum Stressabbau. Nimm dir also einfach die Zeit, tief durchzuatmen und zur Ruhe zu kommen. Auch ein Spaziergang in der Natur kann Wunder bewirken.

8. Weniger ist mehr: Haut niemals überpflegen

Wenn du erstmal die richtigen Beauty-Produkte gefunden hast, solltest du sie auch erst einmal beibehalten. Denn wenn du ständig neue Cremes, Seren und Co. benutzt, läufst du Gefahr, die Schutzfunktion der Haut zu beeinträchtigen. Gleiches gilt für eine Überpflege der Haut. Weniger ist in diesem Fall mehr – und du kannst eine reine Haut bekommen. 

9. Regelmäßig Smartphone und Co. reinigen

Igitt! Wusstest du, dass sich auf dem Display deines Smartphones bis zu 100 verschiedene Bakterienarten ansammeln können? Wenn wir also telefonieren oder nach dem Tippen einer SMS ins Gesicht fassen, verteilen wir die Bakterien auf unserer Haut – und Unreinheiten haben ein Kinderspiel. Auch auf unseren Kissen, Handtüchern und Co. kann sich Schmutz ansammeln. Reinige die Gegenstände daher regelmäßig.  

10. Reine Haut bekommen dank richtiger Ernährung

Auch die Ernährung hat einen Einfluss auf unser Hautbild. Fettige Lebensmittel wie Fast Food zählen zu den häufigsten Ursachen von Hautunreinheiten. Daher solltest du neben gesunden Fetten auch auf eine ausreichende Vitamin- und Mineralstoffzufuhr achten. Nahrungsmittel wie Nüsse, Lachs, Avocado, Rosenkohl und Rapsöl sind ideal, um eine reine Haut zu bekommen. 

Trinke zudem ausreichend Wasser – ca. 2-3 Liter täglich – und trinke Alkohol nur in Maßen. 

 

 

Mehr zum Thema reine Haut:

Hausmittel gegen Pickel: Die 10 besten Naturprodukte gegen unreine Haut

Pickel: Diese 3-Euro-Gesichtsreinigung ist der Geheimtipp für reine Haut

Unreine Haut: Diese 5-Euro-Gesichtsmaske wird wie ein Foundation-Stick aufgetragen

 

Verwendete Quellen: InStyle, Vogue

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.