Schön wie die Stars – 5 Wege zu reiner Haut

Das hilft bei Akne

Akne ist ein häufiges Problem, was längst nicht nur Teenager betrifft. Kaum glaubt man sich aus der Pubertät entwachsen, können andere Ursachen für Akne auftreten und stellen dann ein Problem dar. Ob Stress, falsche Ernährung oder hormonelle Störungen, wenn die Pickel anfangen zu sprießen, ist guter Rat teuer. Nun geht es darum, so schnell wie möglich Abhilfe zu schaffen, denn niemand läuft gern mit unreiner Haut herum. Aber was hilft wirklich, angesichts hunderter verschiedener Tiegel und Töpfchen, die es in Drogeriemärkten zu kaufen gibt? Wir haben die besten 7 Wege für reine Haut, auch bei Erwachsenen!

Geheimtipp Heilerde – ein Allrounder auf vielen Gebieten

Erde ins Gesicht? Natürlich nicht! Heilerde ist ein bekanntes Arzneimittel, das nichts mit klassischer Blumenerde gemein hat. Es handelt sich um eine ganz spezielle Erde, die nicht nur bei Magen-Darm-Beschwerden eine gute Wirkung zeigt. Die Inhaltsstoffe wirken dabei antibakteriell und hemmen Entzündungen. Sie kann als Pulver, mit Wasser angerührt, oder in Form einer fertigen Paste genutzt werden. Die Anwendung kann 1 – 2 x täglich erfolgen, um lästige Pickel und Hautunreinheiten wirkungsvoll zu bekämpfen.

Wenn Sie sich also wieder einmal fragen, was Sie sich selbst zu Weihnachten schenken könnten, nutzen Sie dieses Produkt der Natur, um Ihrer Haut zu strahlender und reiner Schönheit zu verhelfen.

Teebaumöl – angenehmer Duft und hohe Wirkung

Verschiedene Studien haben die Wirkung von Teebaumöl gegen Akne längst bewiesen. Das Heilöl mit den ätherischen Ölen wird vor allem bei trockener, aber auch entzündeter Haut eingesetzt. Vorsichtig sollten Sie allerdings in Augennähe vorgehen, denn die Öle können die empfindliche Schleimhaut des Auges reizen. Die antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung des unscheinbaren Öls kann Ihnen bei regelmäßiger Anwendung dabei helfen, Akne zuverlässig in den Griff zu bekommen.

Tupfen Sie einfach 1 – 2 x täglich mit einem Wattestäbchen eine kleine Menge des angenehm riechenden Öls direkt auf die entzündete Haut und lassen Sie das Öl einwirken.

Apfelessig – entgiftendes Mittel aus der Natur

Zu den weiteren Beauty-Tipps aus der Natur gehört Apfelessig, der unter anderem auch bei Diäten gern zur Entgiftung eingesetzt wird. Das Mittel wirkt antibakteriell und entzieht der Haut Schadstoffe, die zur Bildung von Pickeln führen können. Hinzu kommt die Wirksamkeit bei der Reinigung Ihrer Poren, die oftmals verantwortlich für Akne bei Erwachsenen ist. Werden die Poren nicht richtig gereinigt, können sie verstopfen und so für Schmutzansammlungen sorgen. Es kommt zu Entzündungen und infolgedessen zu Pickeln.

Um eine entsprechende Tinktur zuzubereiten, geben Sie einfach 10 Esslöffel Apfelessig in eine Flasche mit 250 ml Wasser. Die so hergestellte Flüssigkeit tupfen Sie einfach 1 – 2 x täglich auf die entzündete Haut und lassen sie einwirken.

Honig-Zimt-Mischung – süßes gegen störende Akne

Zugegeben, die Zutaten klingen eher wie ein Rezept für eine winterliche Leckerei, doch der antibakterielle Effekt von Honig hat sich schon bei Erkältungskrankheiten oft bewährt. Honig ist in der Lage auch empfindliche Haut zu beruhigen und schmeckt dabei auch noch richtig lecker. Aufgetragen sorgt der Honig dafür, dass sich Bakterien nicht mehr ausbreiten können und vorhandene Entzündungen abheilen. Kombiniert mit Zimt wird die Wirkung noch verstärkt. Der große Vorteil dieses Hausmittels: Es riecht herrlich, wenn die klebrige Zimtmasse auf die Wangen und die Stirn aufgetragen wird.

Verrühren Sie einfach zwei EL Honig mit einem EL Zimtpulver, bis eine homogene Masse entsteht. Am besten geeignet ist klarer Honig. Die Maske tragen Sie nun auf Ihr Gesicht und die Hautunreinheiten auf und lassen sie für ca. 30 Minuten einwirken. Anschließend wird alles abgewaschen und der Haut Zeit zur Beruhigung gegeben.

Zitrone – saures gegen die nervige Pickellandschaft im Gesicht


©Unsplash/Cristina Anne Costello

Süßes oder Saures? Wenn Sie keinen Honig zu Hause haben, ist auch Zitrone ein echter Helfer, um Akne zu beseitigen. Zitrone hat einen sehr hohen Vitamin-C Gehalt und kann dank der antibakteriellen Wirkung das Pickelwachstum stoppen. Die Hautunreinheiten trocknen schnell aus und verschwinden dann. Achtung: Bei stark entzündeter Haut kann das Auftragen von Zitrone brennen, hier sollten Sie dann zu einer Alternative greifen. Verwenden Sie bitte immer frische Zitronen und kein Saftkonzentrat, da dieses mit Konservierungsmitteln belastet ist.

Für die Herstellung der Anti-Pickel-Geheimwaffe pressen Sie eine Zitrone vollständig aus und nehmen den Saft mit einem Wattepad auf. Verteilen Sie ihn nun auf den gereizten und entzündeten Hautpartien und lassen ihn einwirken. Nach einer halben Stunde können Sie alles mit einem Waschlappen wieder abwaschen.

Schöne Haut ist ein Spiegel der Seele

Sie wünschen sich genauso schöne und glänzende Haut, wie die Hollywoodstars? Oft kommen Hautunreinheiten durch Stress, falsche Ernährung und lieblose Pflege zustande. Achten Sie einmal darauf, ob Sie Ihrer Haut wirklich all ihre Bedürfnisse erfüllen. Manchmal kann es sich lohnen, anstelle des Fertiggerichts am Abend eine leckere und gesunde Gemüsepfanne zuzubereiten und statt der Zigarette gegen Stress lieber eine Runde um den Block zu laufen. Denn: Ihr Hautbild ist zu einem großen Teil von Ihrer Ernährung und der Pflege abhängig, die Sie Ihrem Körper zuteilwerden lassen. Experten wissen, dass gesunde Haut von innen entsteht!