Wow! Natia Todua: So anders sieht die "The Voice"-Siegerin ohne Rastas aus

Die 21-Jährige aus Team Samu ist wunderschön mit langer Mähne

Natia Todua siegte gestern mit ihren roten Rastas bei Natia siegte mit über 50 Prozent vor Benedikt Köstler (17, Burgthann) mit 25,45 Prozent auf Platz 2, gefolgt von Anna Heimrath (20, Graz) mit 16,79 Prozent und BB Thomaz (33, Düsseldorf) mit 7,66 Prozent. Wow! So sieht Natia Todua mit offenen Haaren aus.  Samu Haber freut sich als Coach über seinen ersten Sieg bei

Natia Todua singt "With A Little Help From My Friends" und gewinnt "The Voice of Germany" 2017. Das unverwechselbare Markenzeichen der 21-Jährigen sind ihre roten Rastas. Doch wir haben ein Foto der "The Voice"-Siegerin ausgegraben, auf dem sie noch kein Rasta-Zöpfe trug. Und eins können wir sagen: Sie sah gaaaanz anders aus!

Natia Todua: Über die Hälfte der Zuschauer wählten sie zu "The Voice of Germany"

Die Zuschauer wählten die Kandidatin mit der unverwechselbaren Stimme mit klaren 50 Prozent zur Siegerin von "The Voice of Germany".

Die 21-Jährige fassungslos: "Ich habe mir gedacht, dass ein paar Freunde und Bekannte für mich anrufen, aber über 50 Prozent...? Ich kann in Deutschland meinen Traum leben und als Musikerin arbeiten."

 

Embed from Getty Images

 

Samu Haber führt als Coach zum ersten Mal sein Talent zum Sieg: "Natia hat von Anfang an so einen unfassbaren Job gemacht. Ich bin so, so stolz auf sie."

SO sieht die "The Voice"-Siegerin ohne Rastas aus

Und wir haben noch ein Schmankerl für euch: Wer sich nämlich schon mal gefragt hat, wie die 21-Jährige OHNE Rastas aussieht - tada:

 

 

#blackandwhite

Ein Beitrag geteilt von Natia Todua 👩🏼‍🎤 (@natiatoduaofficial) am

 

Wow, was für eine Wahnsinns-Mähne! Wir sind auf jeden Fall hellauf begeistert - was meinst du? Stimme unten ab!

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News!

Wie gefällt dir Natia besser?

%
0
%
0