Wow-Wimpern: 7 Tipps für mehr Länge, Fülle und Farbe

Vom "Wiggle-Trick bis zum Abpudern

Mehr Länge, mehr Fülle, mehr Farbe! Bei unseren Härchen wollen wir das volle Programm, ohne Kompromisse. Mit diesen Tpps tuschen wir uns in den Lash-Himmel!

1. Der "Wiggle"-Trick

Damit die Bürste viel Tusche an die Wimpern abgibt, sollten wir sie ordentlich in Bewegung halten, also beim Tuschen etwas nach links und rechts rütteln.


1. Beauty Natures "4D Wimperntusche", hier für ca. 10 Euro shoppen
2. Poppy Austin "Vegan & Organische Arganöl Wimperntusche", hier für ca. 17 Euro shoppen
3. MayBeau "4D Mascara Kit", hier für ca. 9 Euro shoppen

2. Härchen nach außen biegen

Intensiver Blick mit Kulleraugen gefällig? Dann nicht nur straight nach oben tuschen, sondern die Bürste an die Wimpern drücken und gleichzeitig zum Augenaußenwinkel bewegen.

3. Mascara layern

Mal ehrlich, keine Mascara der Welt macht nach einem Tusch perfekte Wimpern. Deshalb immer schichten – und zwischen den Tuschgängen nicht zu lange warten, sonst klumpt es.

4. Abpudern

Was bei den Lippen klappt, kann auch auf den Wimpern nicht schaden: Bevor wir die Mascarabürste schwingen, benetzen wir die Härchen mit transparentem Puder (mit Pinsel oder Schwamm). Es legt sich um die Härchen und verdickt sie, zudem bleibt die Tusche später besser haften.


1. Coty "Airspun Loose Face Powder", hier für ca. 17 Euro shoppen
2. Focallure Face "Transparent Loses Pulver", hier für ca. 2 Euro shoppen

 

 

5. "Nackte" Bürstchen

Bei der dritten Tusche-Schicht sah noch alles fresh aus, bei der vierten verkleben die Härchen plötzlich zu Fliegenbeinen? Die Lösung: Abschließend mit einer sauberen Bürste drübertuschen – so trennen sich die Wimpern wieder!


PsmGoods "Mascara-Bürsten", 100 Stück hier für ca. 9 Euro shoppen

6. Auf den Punkt

Mehr Schwarz = mehr Volumen! Statt schichtweise zu tuschen, können wir die Fülle auch aufmalen. Mit dem Liner unseres Vertrauens setzen wir dichte Punkte am Wimpernkranz. Das hat den gleichen Effekt wie ein Lidstrich, ist aber unter Zeitdruck einfacher …

7. Curl cool

Wer erst tuscht und dann curlt, kann die Mascara verschmieren. Kluge Köpfe machen’s dennoch in der Reihenfolge, das Geheimnis: Die Tusche richtig gut trocknen lassen und dann zur Zange greifen – das garantiert fast vertikale Lashes!


Tweezerman Studio Collection "Classic Lash Curler", hier für ca. 18 Euro shoppen

Diese Themen könnten dich auch interessieren: 

OK! Test: Das sind die 3 besten Mascaras

Mascara: Diese Wimperntusche verkauft sich alle 21 Sekunden