Fashion-Week-Berlin-Diary: So war Julias zweiter Tag

Die Bloggerin von Stylingliebe nimmt euch mit auf die Modewoche

So lässt es sich leben, das Frühstück im Die Show von Dorothee Schumacher eröffenete offiziell die Fashion Week Berlin Jetzt geht es zum Fitting bei Marc Cain   Hier wird Julia für die Marc Cain Show in der Beauty Lounge gestylt Im Hotel Kräftige Farben und auffällige Materialien bestimmen die Kollektion von Anja Gockel Die Show von Marc Cain war einfach umwerfend, selbst die Schauspielerin Kate Bosworth war anwesend. Mister Stylingliebe gönnte sich an Tag 2 eine kleine Auszeit und machte mit Hund Chloé Berlin unsicher.

Julia Mosig von Stylingliebe nimmt uns mit auf die Mercedes Benz Fashion Week Berlin - denn als Bloggerin hat sie Zugang zu den coolsten Mode-Events. Am zweiten Tag ging es so richtig los und eine hochkarätige Show jagte die nächste. Dorothee Schumacher eröffnete die Fashion Week und Julia war live vor Ort. Doch es gab noch so viel mehr zu entdecken...

Der zweite Fashion Week Tag startete mit einem ausgiebigen Frühstück im „The Regent“ Hotel. Das ist übrigens auch ein toller Tipp für alle (Wahl-) Berliner zum Frühstücken, denn das war wirklich Breakfast-Heaven!

Dorothee Schumachers Motto: #amoderntribe

Gut gestärkt ging es dann so richtig los! Der erste Tagespunkt war die Fashion Show von Dorothee Schumacher, die Herbst-Winter-Kollektion stand ganz unter dem Motto #amoderntribe und wurde total cool im Kaufhaus Jandorf präsentiert. Diese Show gehörte definitiv zu den Highlights von Tag zwei, denn es wurde viel Layering gezeigt, das auf verschiedene Arten interpretiert wurde. Also von casual und easy, bis klassisch elegant durch einen Taillen-Gürtel, war alles dabei! Und genau das war auch das Umwerfende, denn es war super spannend zu sehen, auf wie viele unterschiedliche Weisen man Layering kombinieren kann. Bei den Farben dominierten Creme, Schwarz, Dunkelgrau und Senfgelb. Eine tolle Kombination für den kommenden Winter!

Danach ging es zum Fitting in den Showroom von Marc Cain. Bloggerinnen und Influencerinnen hatten die Chance, sich ein komplettes Outfit für die Show am Abend auszusuchen. Man konnte sich bei all den schönen Sachen kaum entscheiden. Julia wählte einen cremefarbenen Look: eine Marlene-Hose, einen Key-Piece-Blazer in Streifen und einen eleganten Mantel.

Ein ganzes Outfit von Marc Cain für die Show

 

 

Nun ging es in das „Titanic“-Hotel wo Julia sich von Alessandro, Mac Cosmetics und La Biosthetique in einer Beauty Lounge verwöhnen lassen konnte. Um die Frisur kümmerte sich La Biosthetique und das Ergebnis war der Hammer! Alessandro manikürte Julia und Mac zauberte der Bloggerin ein Fashion Week taugliches Make-up. Die Lounge war nur für geladene Gäste und Julia freute sich sehr, ein Teil davon zu sein.

Nun stand schon die nächste Show auf dem Programm, diesmal im Hotel „Adlon“. Anja Gockel präsentierte in eleganter Atmosphäre ihre Kollektion und wurde als Designerin des Jahres ausgezeichnet. Das Hotel „Adlon“ stellte zum ersten Mal seine Lobby für eine Runway Show zur Verfügung und das hat sich definitiv gelohnt. Die Akustik war großartig und das Interieur des 5-Sterne-Hauses ist ja sowieso beeindruckend. Die Designerin Anja Gockel setzte auf selbstbewusste Frauen und präsentierte auffällige Looks mit Volants, die an Basics zu finden waren. Es gab viele Glitzerelemente und es wurde deutlich, dass sich die selbstbewusste Frau von heute nicht verstecken muss! Ein absoluter Eyecatcher war ein Oberteil mit bodenlangen Ärmeln. Wow, das hätten wir zwar auch gern, nur wäre es dann wohl schwer, am Computer zu arbeiten…

Kate Bosworth auf der Berlin Fashion Week bei Marc Cain

Last but not least ging es nun zu der Show von Marc Cain, im perfekten Outfit des Designers und mit dem vollen Beauty-Programm. Der Nagellack von Alessandro, den Julia bei ihrer Maniküre bekommen hatte, heißt „Baby Pink“ und war extra für die Marc Cain Show vorgesehen – coole Idee!
Bei der Marc Cain Show waren hochkarätige Gäste wie Kate Bosworth, dementsprechend international und aufwändig war auch das Opening! Ballett-Tänzerinnen eröffneten die große Fashion Show und ein Streichorchester spielte live! Das erste Model war Kris Gottschalk, eines von Julias Lieblings-Models, es konnte also nur großartig werden und so war es dann auch!

Julia hätte am liebsten jedes Outfit genau so mitgenommen, da die Mode von Marc Cain echt wunderschön war. Zarte Tüllröcke, feine Blusen und feminine Glitzeroberteile und viele Cremetöne stachen heraus. Es war auf jeden Fall für jeden Geschmack etwas dabei!

Nach der Show ging es endlich zum Dinner mit dem Team von Alessandro in das Szene-Lokal Grill Royal, das auch ein absoluter Tipp für einen Berlin-Aufenthalt ist, denn das Essen überzeugte auf ganzer Linie!

Mal gucken, ob Tag 3 das ganze noch toppen kann...

Und wer Tag 1 verpasst hat, bitte hier entlang!