Herzogin Kates Hochzeitskleid nur kopiert? Designerin verklagt Alexander McQueen

Das Modehaus bezeichnet Anschuldigungen als „Schwachsinn“

Hach, was hingen wir schmachtend vor dem Fernseher, als Herzogin Catherine, damals noch Kate Middleton, im Jahr 2011 in einem Traum aus Spitze und mit meterlanger Schleppe zum Altar schritt, um Prinz William zu ehelichen. Doch eine Designerin erhebt jetzt schwere Vorwürfe und behauptet, das Hochzeitskleid der Herzogin von Alexander McQueen sei eine Kopie.

Laut der „Sunday Times“ soll Christine Kendall, eine britische Designerin für Brautmoden mit Sitz in Hertfordshire, das Design-Haus und seine Kreativ-Chefin Sarah Burton für das Kopieren ihres Designs für Kate Middletons Hochzeitskleid verklagen.

Klage gegen Alexander McQueen

Angeblich hat Kendall bereits Klage wegen Verletzung des Urheberrechts beim Londoner Gericht eingereicht. „Unsere Klientin ist sich sicher, dass das Design ihrer Firma geklaut und kopiert wurde“, so der Anwalt der Britin.

Die Anschuldigungen richten sich nicht gegen die Herzogin und es gibt keinerlei Anschuldigungen gegen den Palast.

Alles "Schwachsinn"?

Solch eine Behauptung lässt ein renommiertes Modehaus wie Alexander McQueen natürlich nicht lange auf sich sitzen und so meldete sich bereits eine Sprecherin mit einem Statement zu den Vorwürfen:

Wir sind absolut verdutzt über diesen Rechtsanspruch. Christine Kendall hat sich erstmals vor fast vier Jahren bei uns von Alexander McQueen gemeldet, als wir ihr deutlich machten, dass jegliche Anschuldigungen, das royale Hochzeitskleid sei eine Kopie ihres Designs, Schwachsinn sei. Sarah Burton hat keinerlei Entwürfe oder Skizzen von Ms Kendall gesehen und wusste nicht von Ms Kendall, bis sie sich - etwa 13 Monate nach der Hochzeit - mit uns in Verbindung setzte. Wir wissen nicht, warum Ms Kendall diese Vorwürfe erneut erhebt, aber es gibt keinen Zweifel: die Anschuldigung ist lächerlich.

Ob sich die Designerin mit einer solchen Klage einen Gefallen getan hat, bleibt abzuwarten. Immerhin wirft dies auch einen Schatten über die märchenhafte Hochzeit von Kate und William. Und die sind darüber sicher „not amused“.