Maskenpflicht: So kannst du einen Mundschutz selbst nähen

Von Lena Meyer-Landrut bis Gudio Maria Kretschmer: Die besten DIY-Anleitungen

Im Kampf gegen das Coronavirus führen immer mehr Bundesländer die Maskenpflicht ein. Doch ein Problem gibt es: Der Mundschutz ist weitgehend ausverkauft oder wird teilweise überteuert im Netz angeboten. Deshalb haben wir uns nach einfachen DIY-Anleitungen umgeschaut, wie du dir in Handumdrehen selbst eine Maske basteln kannst. Auch Promis wie Guido Maria Kretschmer oder Lena Meyer-Landrut steuern Inspirationen bei.  

In 7 Schritten zum DIY-Mundschutz

Auf dem Blog "Nähfrosch" haben wir zum Beispiel gleich zwei Anleitungen entdeckt, wie du dir selbst einen Mundschutz herstellen kannst. Das Tolle: Dort werden die beiden Varianten nicht nur Schritt für Schritt erklärt, du kannst dort auch direkt das Schnittmuster herunterladen. Im Folgenden erklären wir dir, wie du dir die halbrunde Maske nähen kannst. 

Schritt 1

Lade dir als erstes das Schnittmuster herunter und druck es dir aus. Schneide aus einem Stoff deiner Wahl 4x das Maskenteil zu – dabei müssen je 2 als "Paar" gleich sein. 

Schritt 2

Lege die Paare aufeinander. Die schöne Seite kommt nach innen. Stecke die runden Seiten zusammen und nähe sie fest. 

Schritt 3 

Die Nahtzugabe entlang der Rundung etwas zurückschneiden. Das geht am besten mit einer Zackenschere. Ansonsten kannst du auch kleine Keile bis zur Naht schneiden. So legt sich die Rundung besser. Achtung: Nicht in die Naht schneiden!

 

 

Mehr zum Thema Corona:

Schritt 4

Falte nun die Maskenteile auf und lege die schönen Seiten nach innen aufeinander. Stecke die Stoffe oben und unten zusammen und nähe sie fest. Auch hier wird der Schritt mit der Nahtzugabe aus Schritt 3 wiederholt. 

Schritt 5

Wende die Maske nun durch eine der offenen Seiten und bügle die Maske. Die Nahtzugaben an den offenen Seiten nach innen einklappen und ebenfalls gut bügeln. 

Schritt 6

Jetzt werden die Bänder zugeschnitten, dabei hast du verschiedene Möglichkeiten, und zwar:

  • Gummi zum hinter den Ohren zusammenknoten: 4 einzelne Stücke ca. 17 cm lang
  • Gummi als Schlaufe für hinter die Ohren: 2 Stücke ca. 17 cm lang
  • Band zum Binden: 4 Stücke je 34 cm lang, z.B. zusammengenähtes Schrägband oder Jerseynudel

Je ein Band etwa 1cm weit in eine Ecke einschieben. Ein Tipp: Willst du eine Gummi-Schlinge für hinter die Ohren nähen, kommt natürlich ein Band an jede Seite. Davon jeweils Anfang und Ende in eine Ecke einschieben, sodass eine Schlaufe entsteht.

Schritt 7

Im letzten Schritt wird der ganze Mundschutz knapp an der Kante entlang vernäht. Dabei werden auch die Bänder festgenäht. Ein Tipp: An den Bändern kann man ruhig mal vor und zurück drüber nähen, damit sie gut fest sind – und fertig ist die Mund-Nase-Bedeckung. 

Übrigens: Geeignete Stoffe für Gesichtsmasken sind zum Beispiel:

Im Video siehst du noch mal alle Schritte:

 

 

Guido Maria Kretschmer gibt praktische Anleitung zum Maskennähen

Modedesigner Guido Maria Kretschmer hat auf "Instagram" eine Anleitung zum Nähen von Mund- und Nasenmasken veröffentlicht. Schutzmaske dürfe man das ja nicht mehr nennen, sagt er. Aber es sei "eine Maske, die euch helfen wird, diese schwierige Zeit gesünder zu überstehen und auch andere zu schützen", erklärt der 54-Jährige im Video.

Auf der Seite "guido-magazin.de" hat der Designer eine Anleitung sowie den passenden Schnittbogen hinterlegt. 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Guido Maria Kretschmer (@guidomariakretschmer) am

 

Lena Meyer-Landrut bastelt Corona-Masken 

Viele Stars unterstützen die Initiative #maskeauf. Neben Promis wie Charlotte Roche, Joko Winterscheidt und Jan Böhmermann macht auch Lena Meyer-Landrut darauf aufmerksam, wie wichtig das Tragen von Masken im Kampf gegen das Coronavirus ist. Auf "Instagram" erklärt die Sängerin, wie du dir "eine wirkungsvolle Maske zu Hause selber basteln" kannst. 

Aus alten T-Shirts, Küchenhandtüchern, Küchenpapier oder sogar Staubsaugerbeuteln. Echt, kein Witz!

Die passenden Anleitungen dazu findest du auf der Seite maskeauf.de 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Lena (@lenameyerlandrut) am

 

Mundschutz selber basteln ganz ohne nähen

Variante 1:

Für diesen DIY-Mundschutz brauchst du ein Tuch sowie zwei Gummibänder. Am besten solltest du einen dicken Stoff verwenden. Lege das Tuch auf eine Oberfläche und falte es in der Mitte zweimal zusammen. Stülpe dann jeweils ein Gummiband auf jeder Seite über das Tuch und falte den überschüssigen Stoff beidseitig in der Mitte. Klemme die Bänder hinter die Ohren und rücke das Tuch zurecht. Wichtig: Mund und Nase müssen komplett bedeckt sein!

Variante 2:

Virologe Christian Drosten hat ebenfalls einen Tipp, wie du dir ganz leicht einen Mundschutz basteln kannst. Was du dafür brauchst; eine Küchenrolle, ein Einweg-Taschentuch, einen Locher, eine Schere, Gummibänder, Draht und Klebeband. Und so geht’s:

Lege zwei Blätter Küchenrolle übereinander und lege anschließend ein Papiertaschentuch darauf. Schneide den Stapel in der Hälfte durch – so kannst du aus jeder Hälfte eine Maske machen. Nun müssen die Seitenränder stabilisiert werden. Das gelingt dir am besten mit einem Streifen Klebeband, das über die Kanten geklebt wird. Loche anschließend den verstärkten Klebebandrand. 

Fädle nun durch jedes der vier Löcher einen Gummiring und befestige diesen. Die Gummibänder lassen sich dann hinter die Ohren anbringen. Nimm zum Schluss das Stück Draht und einen weiteren Klebestreifen. Befestige den Draht am Klebestreifen am oberen Ende der Schutzmaske.

 

 

 

DIY-Masken aus Strumpfhosen oder Leggings 

Du hast noch alte Strumpfhosen oder Leggings rumliegen? Perfekt! Denn draus lässt sich ebenfalls in wenigen Schritten ein Mundschutz herstellen.

Was du brauchst:

  • eine blickdichte Strumpfhose/Leggings
  • eine scharfe Schere
  • ein Maßband/Lineal

Und so geht’s:

1. Schneide als erstes die Füße der Strumpfhose oder das Bündchen der Leggings ab.

2. Messe anschließend zwischen 20 oder 28 Zentimeter ab (je nachdem, wir dehnbar der Stoff ist). Wichtig ist, dass du daraus einen Schlauch schneiden kannst.

3. Schneide nun Halbkreise in den Schlauch.

4. Falte den Schlauch anschließend in der Mitte zusammen und schneide Schlitze am äußeren Rand der Halbkreise ein. Die sind für die Ohrenschlaufen – und schon ist die Maske aus Leggings/Strumpfhose fertig. 

Hier kannst du dir das Tutorial noch mal anschauen:

 

 

Mundschutz online shoppen

Falls Basteln so gar nicht dein Ding ist, dann gibt es auch viele Onlineshops, die preiswerte Selfmade-Masken anbieten.

Hast du bereits einen Mundschutz?

%
0
%
0
%
0