Mode und Style für den Herbst und Winter 2019

Mit leuchtenden Farbtupfern dem Schmuddelwetter trotzen

Man mag es ja vielleicht noch gar nicht wahrhaben wollen, aber es ist leider so: Mit dem Oktober hat sie nun endgültig angefangen: die dunkle, nasskalte Jahreszeit, in der man sich jeden Morgen wieder fragen muss (wie jedes Jahr im Herbst und Winter), was nur anziehen, das nicht schwarz, dunkelblau, grau oder dunkelgrün ist? Die frischen, leuchtend-bunten Sommersachen sind weggepackt, FlipFlops und Sandalen weggestellt und die leichten Jacken und Shirts hinten in den Schrank geräumt: raus mit den dicken Pullovern, Jacken und langen Hosen, warmen Stiefeln, Mützen, Schals und Handschuhen. Und bevor man sich versieht, sieht man aus wie ein schwarz-grauer Yeti – herzlich Willkommen im Herbst!

Aber muss das denn eigentlich sein? Der Herbst kann so schön sein und selbst wenn es mal stundenlang hintereinander regnet und stürmt: man kann sich trotzdem „in Schale“ werfen und die dunkle Kleidung mit leuchtenden, bunten Farben akzentuieren! Damit wird der Herbst freundlicher und schöner und man fühlt sich so super wie bei Casino online!

Einfach Farbtupfer hier und da setzen, entweder in den leuchtenden Herbstfarben Rot, Orange und Gelb oder – was in dieser Saison besonders „in“ ist: Komplementärfaben! Das sind die genauen „Gegenfarben“ unserer Herbstfarben – also, seien Sie doch einfach mal mutig und seien Sie „dagegen“! Suchen Sie sich die Komplementärfarbe aus, die ihrer Lieblingsfarbe im Farbkreis direkt gegenübersteht!

Sehen sie häufig rot, dann finden sie einen grünen Akzent: vielleicht eine grüne Mütze oder passende Handschuhe. Unter all den leuchtend roten Herbstblättern kann man sie damit garantiert nicht ignorieren! Rot und grün ergänzen sich so super wie das Rouletterad und –Roulettespielfeld bei Online Casinos!

Falls sie lieber ein feuriges Orange mögen, dann wählen sie doch ein helles blau oder ein blau mit einem Hauch türkis, um das Orange der Herbstblätter (oder das Orange der Flammen im Feuer zu Hause!) mehr hervorzuheben. Viele Sportwettenanbieter sehen heutzutage nämlich überhaupt gar nicht mehr rot, sondern bevorzugen Komplementärfarben – da wird es Komplimente noch und nöcher regnen und schon sieht die graue Herbst- und Winterzeit gar nicht mehr so grau und dunkel aus!

Oder seien sie ganz mutig – lila mag vielleicht die „Farbe der unverstandenen“ Frau sein, aber sie ergänzt super das leuchtende gelb-gold der Blätter und ist so einfach zu kombinieren wie NetBet Sportwetten! Es war noch nie so einfach, so gut auszusehen – und das nur mit kleinen, besonderen Farbtupfern und –akzenten.

Es muss gar nicht eine knallgrüne Jacke, eine lilane Hose oder knalltürkiser Pullover sein; das wäre auf jeden Fall zuviel des Guten: das ist nicht mehr mutig, das wäre Wahnsinn! Komplementärfarben funktionieren am besten und fallen am ehesten auf, wenn sie im ‚klassischen Unterstatement‘ getragen werden, zum Beispiel hellblaue Handschuhe mit brauner Lederjacke, ein dunkellila Schirm zwischen gelbgoldenem Herbstlaub, eine türkise Brosche auf der schwarzen oder braunen Jacke, oder vielleicht ein blauer Schal oder grüne Gummistiefel zur dunklen Jeans oder dunklem Regenmantel.

In diesem Herbst ist weniger auf jeden Fall mehr. Draußen mag es vielleicht kalt und grau sein, aber mit einigen kleinen Veränderungen und einem auffallend leuchtendem Farbtupfer hier und da sind Sie bestens gerüstet und können dem nasskalten Wetter mit bestem Gewissen trotzen!