Industrial Piercing

Stars lieben den extravaganten Ohrschmuck

In Sachen Piercings liegt man 2020 mit sogenannten Industrial-Piercings, weit vorn. Die Möglichkeiten die Ohren mit Doppelsteckern und Ringen in den schönsten Farben, Formen und edel Metallen zu Pimpen, nehmen kein Ende. Auch unter den Promis sind die neusten Ohr Fashion Piercings stark verbreitet, von Rihanna über Bill Kaulitz blinken die Ohren um die Wette. Der Knorpel wird durchstochen, gern in Reihen hintereinander. Besonders angesagt sind 2020, Ohrpiercings in allen Variationen. Am besten so viele wie möglich auf einmal. Vom Helix am Knorpelgewebe der Ohrkante, über das Conch-Piercing, das durch die innere und äußere Ohrmuschel gestochen wird, bis hin zum Tragus am Knorpelfortsatz vor dem Gehöreingang. Ein einfacher Ohrring ist schon längst nicht mehr genug. Fans sind unter anderem die Schauspielerinnen Emma Stone und Ruby Rose. Trendsetter, lassen sich Cluster-Piercings als Twist stechen, also mehrere derselben Art gleich hintereinander.

Was bedeutet Industrial-Piercing und wie wird es gestochen?

Bei einem Industrial-Piercing, auch kurz Industrial genannt, wird der obere Rand der Ohrmuschel sowohl auf der Seite nahe dem Kopf als auch gegenüberliegend am unteren, äußeren Rand durchstochen, sodass ein langer Barbell-Stab durch beide Piercing-Löcher getragen werden kann. Es ist eine modernere Form des Heliux Piercings. Ein Industrial zu stechen ist in der Regel komplizierter als ein normales Knorpel-Piercing. Denn die Stichkanäle der beiden Piercings müssen dabei in einer Linie sein. Hierfür wird eine Hohlnadel oder auch eine Venenverweilkanüle mit einem Durchmesser von etwa 1,6 mm verwendet. Bei dieser Stechart kann dabei sofort alles eingesetzt werden. Empfohlen wird auf jeden Fall das Punchen hierbei werden die zwei zu verbindenden Hautstellen, ausgestanzt, hört sich schlimmer an, als es ist. Dadurch verkürzt sich jedoch die Abheilung entschieden und die beiden Stellen lassen sich erheblich leichter miteinander verbinden in einem geraden Kanal. Auch muss die Helix stark genug ausgeprägt sein, um ein Piercing dieser Art tragen zu können. Ein Kompetenter Piercer, berät dazu in der Regel ganz individuell.

Erstmal testen? Kein Problem!

Ob man sich nun zum Piercer traut oder nicht. Der Handel mit Fake-Piercings boomt und jeder kann und sollte einmal damit experimentiert haben. Was steht mir am besten, welche Kombination sieht nicht nur Mega aus, sondern bewährt sich auch im Alltag. Mit den dutzenden Varianten in Form und vor allem Größe, kann man sich in Ruhe an Tragegefühl und Handhabe, gewöhnen. Viele mögen auch den Gedanken keine bleibenden Spuren auf der Haut zu riskieren und trotzdem jeden Trend mitmachen zu können. Industrial Piercing Informations- und Shoppingseite Allgemein sollten einige Punkte beim Piercing Wunsch beachtet werden.

Frisch gestochen, worauf muss ich achten?

Vor allem sollte man niemals und zu keinem Zeitpunkt selbst Hand anlegen und ein Piercing stechen, weder bei sich selbst, noch bei anderen. Denn das kann nicht nur unschön aussehen, sondern auch ernsthafte Gesundheits-Risiken wie Entzündungen und unschöne Narben nach sich ziehen. Nur einem erfahrenen, empfohlenen Piercer vertrauen, der vorher in bis ins kleinste Detail ausführlich berät und über die Risiken aufklärt. Sein Studio sollte einen hygienischen, sauberen Eindruck machen. Auch sollte er über viel Erfahrung und positive Resonanz verfügen.

Wenn man sich schon für ein dauerhaftes Piercing entscheidet, sollte man keine Kosten scheuen, um mit dem Ergebnis zufrieden zu sein. Ein Professioneller Piercer und qualitativ hochwertiger Piercingschmuck sind oft kostspieliger als der Typ im Mallorca-Urlaub an der Ecke und das aus gutem Grund! Damit sich nichts entzündet und man garantiert lange Freude am neuen Piercing hat, sollte man 100 % sichergehen das die Leistung und Qualität des Piercers und die des verarbeitenden Materials stimmt. Auch sollte man sich nicht nur des Trends willen, körperlich verändern wollen. Jede dauerhafte Einflussnahme auf unseren Körper, sollte wohlüberlegt und geplant werden. Sowohl bei Piercings als auch Tätowierungen, muss es geradezu um unsere Individualität gehen, um die eigenen Vorlieben und Eigenschaften. Denn genau das symbolisiert diese Art der Körperkunst.