Karomuster und Puffärmel dominieren aktuelle Plus-Size-Mode-Trends

Karomuster und Puffärmel dominieren aktuelle Plus-Size-Mode-Trends - Luftige Schnitte bleiben erste Wahl

Die Plus-Size-Kollektionen der Modehäuser zeigen sich 2021 vielfältiger und vor allem auch eleganter denn je. Während die luftigen Schnitten für kurvige Frauen als echtes Must-have erhalten bleiben, dominiert bei den optischen Details mehr Raffinesse als in den letzten Jahren. Neben Puffärmeln, die den weiten Schnitt ergänzen, sind vor allem Karomuster der Hit für den Kleiderschrank. Wer mit seinem Style auffallen möchte, setzt auf eine Extraportion Grunge.

© Unsplash
Im Bereich der Plus-Size-Mode liegt das Karo-Muster voll im Trend. 

Grunge trifft Eleganz: Retro-Looks überraschen mit aufregenden Kontrasten

Ohne Frage: Die Kreativen der Modewelt haben sich für die Trends 2021 an einem gewissen Retro-Charme bedient. Vor allem Styles der 1990er-Jahre finden in den Kollektionen die gewünschte Aufmerksamkeit und werden mit viel Fingerspitzengefühl neu interpretiert.

So gelingt es den Marken, den Grunge-Stil der 90er-Jahre als Basis für schicke Businessstyles aufzugreifen. Dabei bedienen sich große Größen für Damen keineswegs an Bandshirts und zerrissenen Jeans. Stattdessen lebt der Grunge-Stil von Leder-Leggings oder auch deutlich weiter geschnittenen Lederhosen, die elegant mit Karohemden kombiniert werden dürfen.

Um den Business-Look an der richtigen Stelle abzurunden, dürfen Blazer und Jacken im Karo-Design nicht fehlen. Während die Hemden gern ein wenig weiter sind, sollte die Hose möglichst eng sitzen. Wer sich mit coolen Lederhosen nicht anfreunden kann, greift stattdessen auf figurbetonte Jeans zurück. Das Einzige, auf was dabei getrost verzichtet werden darf, sind Löcher.

Der neue Grunge-Style lebt von Vielfalt. So ist es wichtig, für den perfekten Look die verschiedensten Materialien und Stilrichtungen miteinander zu kombinieren. So kann anstelle einer Hose beispielsweise auch ein Midi-Rock aus Plissee für die nötige Eleganz und Vielfalt sorgen.

Karos werden zum ganzjährigen Muster-Highlight

Der Herbst gilt gemeinhin als Saison für Karos und findet jedes Jahr seine Anhänger. Doch 2021 werden die Kästchen der modische Dauerrenner. Wie kaum ein anderes Muster haben sie die Curvy-Modetrends erobert und werden zum ganzjährigen Highlight. Dabei gibt es nicht ein Kleidungsstück, das gewissermaßen von Karos verschont bleibt.

Klassiker wie Karo-Röcke und Karo-Hosen dürfen ebenso wenig fehlen wie Karo-Blusen und Hemden. Ein absolutes Highlight ist das Karo-Kleid für große Größen, das im Handumdrehen für einen eleganten Look sorgt.

Karomuster sind absolut anpassungsfähig und lassen sich so auf unterschiedlichste Art und Weise stylen. Der Favorit der Designer bleibt weiterhin das Hahnentrittmuster. Hier haben sich die Labels rundum ausgetobt und ihrer Fantasie freien Lauf gelassen. Neben Tartan- und Schotten-Karo hat es auch das um einiges rustikaler aussehende Holzfäller-Karo in die Kollektionen geschafft.

Die Holzfäller-Karos leben in erster Linie von großen Quadraten. Einen klaren Kontrast dazu schaffen die Argyl-Karos, die lange Zeit verschrien waren, nun aber ihr großes Comeback feiern. Sie wurden vor allem für Pullunder noch einmal zum Modetrend für große Größen auserkoren.

Puffärmel zeigen sich vielseitiger denn je

Viele Plus-Size-Oberteile zeigen sich 2021 mit Puffärmeln. Dabei sind die voluminösen Ärmel keineswegs langweilig, sondern werden immer wieder neu gestaltet. Auch bekannt als Statementärmel greifen sie die verschiedensten Schnitte auf.

Puffärmel sind natürlich deutlich bauschiger als dies bei den einfachen Ärmeln der Fall ist. Durch Volants und Raffungen werden sie noch aufwendiger gestaltet. Um die Looks abzurunden und die Blicke auf sich zu ziehen, sind viele Modelle mit Cut-Outs versehen. Sie sorgen wiederum für einen verspielten Look.

Lade weitere Inhalte ...