Super Daddy! Wladimir Klitschko planscht mit Baby Kaya im Meer

Boxweltmeister beschützt seinen süßen Schatz vor den Fluten

Zum Dahinschmelzen: Wladimir Klitschko stürzt sich mit seiner kleinen Kaya in die Fluten von Miami. Der Boxweltmeister und seine Frau Hayden wurden im Dezember 2014 zum ersten Mal Eltern. Hayden glänzte nur vier Monate nach der Geburt mit schlankem After-Baby-Body. 

Normalerweise stemmt Wladimir Klitschko, 39, als Boxweltmeister schwere Gewichte oder haut seine Gegner im Ring k.o., wenn es aber um sein Heiligstes - die vier Monate alte Kaya - geht, wird der Champ butterweich. So zu sehen in Miami, als Klitschko mit seinem süßen Spross die Fluten eroberte. 

Klitschko planscht mit Kaya

Mit starken Armen hebt er seine kleine Kaya über die heranrollenden Wellen hinweg, schaut ihr immer wieder ins winzige Gesichtchen. Wladimir ist völlig verzückt von seinem niedlichen Nachwuchs, hat nur Augen für Töchterchen Kaya Edvokia. Paparazzi? Kümmern den frischgebackenen Familienvater keineswegs. Wie sehr der unangefochtene Box-Champ in seiner neuen Rolle aufgeht, machte er in einem Interview mit "US Weekly" deutlich, als er schwärmte:

 Auch wenn du müde bist und nicht geschlafen hast, guckst du in die Augen deines Kindes und denkst: 'Für dich, kleiner Engel, werde ich alles tun! Buchstäblich alles!

Vor vier Monaten, pünktlich zum Weihnachtsfest, wurden er und seine Frau Hayden Panettiere, 25, zum ersten Mal Eltern, genießen seitdem ihre Zeit als Familie. 

Und auch Klitschkos Frau, Ex-"Heroes"-Darstellerin Hayden Panettiere erklärte bei "Good Morning America" erst kürzlich, wie sehr sich ihr Leben seit der Geburt verändert hat:

Man setzt andere Prioritäten. Du hörst, dass sie gesund sind und du denkst gar nicht mehr an dich selbst.

Boxhandschuhe statt Baby

Noch hat Klitschko Zeit, mit seinem Nachwuchs zu schmusen - doch am Samstag, 25. April wird es ernst! Dann wird der Super Daddy sein Baby gegen Boxhandschuhe tauschen und im Madison Square Garden wieder in den Ring steigen. "Dr. Steelhammer" wird hier auf seinen US-Herausforderer Bryant Jennings treffen. Wir sind gespannt, wie sich Klitschko hier "schlagen" wird. Einen Preis als stärkster Super Daddy ist ihm jedenfalls schon gewiss.