Tanja Tischewitsch: Schwangerschafts-Schock für Freund Thomas!

So reagierte der 40-Jährige auf die Baby-Bombe seiner Freundin

Tanja Tischewitsch, 26, ist schwanger - das ehemalige „DSDS“-Sternchen hat vor einer Woche offiziell bekannt gegeben, dass sie ihr erstes Kind erwartet. Und die Hobby-Sängerin scheint es kaum mehr abwarten zu können endlich Mutter zu werden und ihr Baby in den Armen zu halten. Das Geschlecht und den Namen hat sie auch schon verraten: Es wird ein Junge und der Kleine soll Ben heißen. Im Interview verriet Tanja außerdem, wie ihr Freund Thomas Radeck, 40, auf die Neuigkeiten reagiert hat. Der war anfangs ziemlich geschockt von dem plötzlichen Baby-Glück.

Ein Schwangerschaftstest war Thomas zu wenig

Seit vier Monaten ist Tanja Tischewitsch glücklich vergeben. Der neue Mann an ihrer Seite ist Thomas Radeck. Im Mai machte die 26-Jährige ihre Liebe öffentlich und zeigte ganz Deutschland, wer für die Schmetterlinge in ihrem Bauch verantwortlich ist. Dass Tanja und Thomas nur wenige Monate später schon zu dritt sind, hätten sie sich da allerdings noch nicht träumen lassen.

Im Interview mit „RTL“ verriet die brünette Schönheit jetzt, wie ihr Liebster auf die Nachricht ihrer Schwangerschaft reagiert hat: „Jaja, du erzählst viel, wenn der Tag lang ist“, sollen seine ersten Worte gewesen sein.

Er ist dann nochmal los und hat einen neuen Schwangerschaftstest gekauft, bei dem man sehen kann, in welcher Woche man ist und so weiter. Da war er erst einmal total schockiert.

Tanja möchte eine „MILF“ sein

Kein Wunder! Rechnet man einmal zurück, Tanja ist im vierten Monat, so stellt sich ganz schnell heraus, dass das Paar es mit dem Thema Verhütung wohl nicht ganz so genau genommen hat - oder möglicherweise auch wollte. Mittlerweile soll sich der 40-Jährige allerdings von seinem ersten Schock erholt haben und sich genauso wie Mama Tanja auf den kleinen Ben freuen.

Und die hat auch schon ganz genaue Vorstellungen von sich als Mutter: „Ich hoffe doch, dass ich nach der Schwangerschaft eine MILF bin. Ich hoffe auf jeden Fall, dass ich trotzdem noch eine sexy Mum bin“. Sollte Tanja ihrem üblichen freizügigen Styling treu bleiben, haben wir da gar keine Bedenken.