"Tatort"-Aus: Petra Schmidt-Schaller verlässt Wotan Wilke Möhring

Die Österreicherin Franziska Weisz wird die neue Kommissarin

Oh no! Das wird vielen „Tatort“-Fans aber gar nicht gefallen. Denn Schauspieler Wotan Wilke Möhring, 47, bekommt eine neue Partnerin. Nach nur sechs Fällen muss sich der charmante Schauspieler von seiner Kollegin Petra Schmidt-Schaller, 34, verabschieden. Doch wer wird die neue Kommissarin an seiner Seite und ab wann wird sie gemeinsam mit ihm ermitteln?

Seit 2013 sind sie als „Thorsten Falke“ und „Katharina Lorenz“ unterwegs im hohen Norden von Deutschland, um Verbrechen zu lösen und riskieren dabei nicht selten ihr eigenes Leben. Doch damit ist jetzt Schluss!

Neue Kollegin ab 2016

Denn wie „Bild am Sonntag“ berichtet, nimmt nun eine Österreicherin den Platz von Petra Schmidt-Schaller ein und unterstützt Wotan Wilke Möhring im Kampf gegen das Verbrechen. So soll Franziska Weisz, 34, ab 2016 seine neue Partnerin sein. Bekannt wurde die Darstellerin durch Filme wie „Hundstage“ und hatte bereits Auftritte in „SOKU Donau“ und „Der letzte Bulle“.

Nur noch zwei gemeinsame Folgen

Nach Angaben der Zeitung soll Schmidt-Schaller ihren Vertrag nicht verlängern haben. Doch für alle Fans des Ermittler-Duos gibt es zumindest zwei kleine Trostpflaster. Am Ostermontag sieht man sie in der „Tatort“-Folge „Frohe Ostern, Falke“ nochmals zusammen im Fernsehen. Die letzte gemeinsame Episode, die den Titel „Verbrannt“ trägt, soll dann im Herbst ausgestrahlt werden. 

Welche Rolle Franziska Weisz dann in Zukunft genau übernimmt und wie die Chemie zwischen ihr und Wotan, der mit OK! über seine Rolle als dreifacher Vater plauderte, ist, wird sich nächstes Jahr zeigen.