Taylor Swifts "Ronan"-Performance rührt Fans zu Tränen!

Mit Video: Die Sängerin widmet Song der Frau, die ihren Sohn an Krebs verloren hat

Die "1989"-Tour von Taylor Swift, 25, verspricht vor allem eins: jede Menge Spaß und rhythmische Songs, die gute Laune machen. Doch das Konzert am Montag, 17. August, in Arizona, war anders und hatte einen traurigen Hintergrund. Denn die "Bad Blood"-Sängerin rührte die ganze Arena zu Tränen, als sie den Song "Ronan" das allererste Mal live performte. Das Lied basiert auf dem Blog von Maya Thompson - einer Mutter, die ihren kleinen Sohn Ronan an Krebs verloren hat. 

Ein Lied über Ronan

Dass Krebs zu den gefährlichsten Krankheiten überhaupt gehört, ist leider allgegenwärtig. Viele Menschen kostet die tückische Krankheit täglich das Leben. Die Geschichte von Maya Thompson und ihrem Sohn Ronan muss Sängerin Taylor Swift allerdings besonders berührt haben. So sehr, dass sie gemeinsam mit Maya Thompson einen Song über den kleinen Jungen schrieb. Ronan, der 2011 nur wenige Tage vor seinem vierten Geburtstag den Kampf gegen den Krebs verloren hat, wird so vielleicht ein kleines Stückchen weiterleben. 

Eine rührende Performance

Gestern sang Taylor den Song nun zum ersten Mal live auf einer Bühne und vor großem Publikum. Und darüber waren wohl nicht nur die Fans überrascht, sondern wahrscheinlich vor allem Maya selbst. Die war am Montagabend nämlich ebenfalls in Arizona, um sich das Konzert anzuschauen und ahnte von der tollen Überraschung nichts:

Hier ist heute Abend eine Frau, deren Name Maya Thompson ist. Ich würde nur halb so wenig über Krebs im Kindesalter wissen, wie ich es jetzt tue, wenn sie nicht die Geschichte über Ronan geteilt hätte,

beginnt Taylor zu erzählen, bevor sie den Song spielt und damit für einen regelrechten Gänsehaut-Moment sorgt. 

Auch Maya ist von so einer beeindruckenden Geste gerührt und bedankt sich via Instagram bei Taylor für diesen tollen Moment:

Ich kann heute Abend immer noch nicht glauben. Ich kann nicht glauben, dass du das gemacht hast. Das wird für immer einer der besondersten Momente in meinem Leben bleiben. Danke Taylor Swift für dein wunderschönes Herz und dafür, Ro niemals zu vergessen.

 

 

Taylors Mutter leidet an Krebs

Bei so rührenden Worten kommen vielen Konzertbesuchern die Tränen. Doch auch für Taylor selbst muss dieser Auftritt schwer gewesen sein. Denn mittlerweile hat die Sängerin am eigenen Leib erfahren müssen, was es bedeutet, wenn in der Familie jemand an Krebs erkrankt ist. Erst im April gab die Freundin von Calvin Harris bekannt, dass ihre Mama Andrea mit der gefährlichen Krankheit kämpft. Wir wünschen ihr dabei viel Kraft!

Seht hier das rührende Video: