Teen Coice Awards 2015: Vin Diesel erinnert an verstorbenen Freund Paul Walker

"Er ist hier im Geist mit uns"

Fast unglaubliche zwei Jahre ist der tragische Autounfall, bei dem Paul Walker, 40, sein Leben lassen musste, nun schon her. Doch auch wenn der Hollywood-Schauspieler nicht mehr Unter uns weilt, so lebt er trotzdem in den Herzen seiner Fans, Freunde und Familie weiter. Das hat auch sein Kollege und guter Freund Vin Diesel, 48, am gestrigen Sonntagabend, 16. August, bei den "Teen Choice Awards" 2015 wieder einmal deutlich gemacht. Dort sorgte der Action-Star wohl für den emotionalsten Augenblick des Abends...

Ein emotionaler Moment

Als der US-Actionstar zusammen mit seiner Kollegin Michelle Rodriguez, 37, Ludacris, 37, und Jordana Brewster, 35, für "Fast & Furious 7" ausgezeichnet wurde, ließ es sich der Schauspieler nicht nehmen, in seiner Dankesrede an seinen verstorbenen Freund Paul Walker, den er liebevoll Pablo nennt, zu erinnern. Und mit seinen rührenden Worten sorgte der Hollywood-Star wohl für den größten Gänsehaut-Moment des Abends

Ich kann hier nicht stehen und ausgezeichnet werden, ohne über jemanden zu sprechen, der uns sehr, sehr wichtig ist. Eines der größten Geschenke in unserem Leben, war die Tatsache, dass wir Pablo unseren Bruder nennen durften. Paul Walker ist hier im Geist mit uns.

Und da scheinen die Fans Vin vollkommen zuzustimmen. Mit tobendem Applaus gaben sie dem Actionstar absolut Recht und machten den rührenden Moment damit perfekt. 

Besonderer Dank an die Familie

Doch der "Fast & Furious"-Darsteller fand nicht nur emotionale Worte für seinen Kumpel Pablo, sondern wand sich auch noch direkt an Pauls anwesende Familie. 

Und da es hier die Teen Choice Awards sind - hier im Saal gibt es einen Teenager, der Teil der Familie ist und uns weiter angetrieben hat. Es ist Paul Walkers Familie, seine Brüder, seine Eltern, die uns ermutigt haben, während wir Furious 7 gedreht haben. Aber hier ist ein ganz, ganz ganz besonderer Teenager. Und ihr Name ist Meadow Walker

Wem vorher noch keine Gänsehaut über den Rücken gelaufen ist, den hatte es spätestens bei diesen Worten wohl eiskalt erwischt. Denn man kann sich wohl nur schwer vorstellen, wie furchtbar es für Paul Walkers Tochter Meadow gewesen sein muss, so jung ihren geliebten Papa zu verlieren. Umso beeindruckender, wie der Teenager mit seinem Schicksal umgeht!