"The Voice of Germany": Charley Ann Schmutzler hat gewonnen!

Mit "Blue Heart" sang sie sich bei "TVOG" zum Sieg

Charley Ann Schmutzler hat das Finale von Charley Ann hat die schönste Stimme Deutschlands. Stolze Coaches: Smudo und Michi Beck haben Charley Ann zum Sieg geführt. Michi Beck nannte die Siegerin die Unglaublich! Charley Ann hat TVOG gewonnen Eindeutiger Sieg: Mit über 40 Prozent der Stimmen wurde sie

Endlich steht es fest: Charley Ann Schmutzler, 21, ist „The Voice of Germany“. Die Zuschauer waren sich im Finale der Castingshow sicher, wer den Titel verdient hat, denn es war ein klarer Sieg für die Schauspielertochter. Mit über 40 Prozent der Stimmen setzte sich Charley Ann mit ihrem Song „Blue Heart“ gegen die drei anderen Finalisten durch und holte sich den Sieg.

Das Finale war überladen von großen Acts, denn neben den jungen Talenten traten Take That, Ed Sheeran, Olly Murs, David Guetta, Hozier und Ella Henderson auf. Nachdem Lina Arndt bereits an der Spitze der Single-Download-Charts lag, überraschte es fast, dass sie nicht die „Stimme Deutschlands“ wurde, doch während der Finalshow überzeugte Charley Ann Schmutzlers Stimme die Zuschauer noch eine Spur mehr. Trotzdem landete Lina auf dem verdienten zweiten Platz mit rund 22 Prozent der Stimmen.

Standing Ovations für die „Queen oft he Night“

Doch den Sieg hatte Charley Ann im Finale eindeutig in der Tasche, denn schon nach der Performance ihres Songs „Blue Heart“ erntete die Sängerin riesigen Applaus, die Zuschauer standen sogar für sie auf. „Ihre Stimme hört man aus tausenden heraus“, schwärmte ihr Coach Michi Beck und nannte sie die „Queen of the Night“. Auf Platz Drei landete Andrei Vesa, Marion Campbell wurde mit 17 Prozent der Stimmen auf den vierten Platz gewählt.

Duett mit Hozier im Flammenmeer

Auch im gefühlvollen Duett „Take Me To Church“ zusammen mit dem Sänger Hozier inmitten eines Flammenmeeres, zeigte Charley Ann Schmutzler, das sie sich den Sieg verdient hat. Die Fanta-Vier-Jungs Smudo und Michi Beck, die ihre Kandidatin zum Sieg führen konnten, waren natürlich außer sich vor Freude. Direkt nach der Finalshow stürmte stürmte der Gewinner-Song der Berlinerin auf Platz 1 der iTunes-Charts.

Platz 1 in den Charts

Charley Ann konnte ihren Sieg selber kaum fassen und postete bei Facebook nur die drei Worte "Oh mein Gott":

 

Ihre Mutter, die Schauspielerin Claudia Schmutzler erzählte schon vor dem Finale der Nachrichtenagentur dpa, dass am Set ihrer aktuellen Dreharbeiten ihre Tochter „seit Wochen Thema Nummer Eins“ sei. „Ich glaube, das geht meinen Kollegen langsam auf die Nerven“, so Mama Schmutzler.

Noch eine Staffel!

Da Charley Ann sich nun die Stimme Deutschlands nennen darf, wird sie wohl noch ein paar weitere Wochen das Gesprächsthema Nummer Eins bleiben. Während der Show wurde außerdem verraten, dass es auch im nächsten Jahr wieder eine neue Staffel von "The Voice of Germany" geben wird - und, wenn man Rea Garvey glauben darf, wird er auf jeden Fall wieder mit dabei sein!

 

Hat Charley Ann den Sieg verdient?

%
0
%
0
%
0