The Voice of Germany: Das sind die Finalisten!

Lina Arndt, Andrei Vesa, Marion Campbell und Charley Ann Schmutzler kämpfen um den Titel

Das sind die vier Finalisten!  Lina Arndt aus dem Team Rea Garvey Samus Frauenheld Andrei Vesa Stefanie Kloss geht im Finale mit Marion Campbell an den Start Auch die

Am kommenden Freitag, 12. Dezember, findet endlich das große Finale von „The Voice of Germany“ statt. Die Erwartungen sind hoch, denn bereits im Halbfinale sorgten die Kandidaten für einen Gänsehaut-Moment nach dem anderen. Beflügelt von den emotionalen Auftritten der Musiker gab es sogar einen dicken Schmatzer für Rea Garvey von Jury-Kollegen Samu Haber.

Ganz viel Liebe im Halbfinale

Gestern Abend, 5. Dezember, war der Abend der großen Gefühle bei „The Voice of Germany“. Gleich bei den ersten zwei Auftritten kamen sich zwei Jury-Mitglieder besonders nahe.

Wunderstimme Lina Arndt, 18, aus dem Team Rea Garvey trat gegen Samu Habers Schützling René Nocon, 39, an. Den Kampfgeist sah man besonders der jungen 18-Jährigen an. Sie wählte einen extrem schweren Titel: „Mad World“ von Gary Jules. Am Ende hat sich das Risiko gelohnt, denn Rea ist begeistert von Lina:

Ich will dich im Finale sehen, ich will sehen, wie du dich weiterentwickelst.

Ein Kuss für Rea Garvey 

Samu war sich in diesem Moment wahrscheinlich schon der Gefahr bewusst, denn er gab seinem Kandidaten, der den Song „Kartenhaus“ von Adel Tawil performte, mit auf den Weg:

Wenn du gewinnst, küsse ich Rea auf den Mund!

Auch wenn beide Auftritte gelungen waren, schaffte es Lina mit 59% in die nächste Runde. Ob es an den emotionalen Songs lag, oder an seiner positiven Einstellung - Am Ende gab es trotzdem den angekündigten Knutscher zwischen Rea und Samu.

Höchster Gewinn des Abends

In der nächsten Runde machten ganz besonders die weiblichen Zuschauerinnen große Augen, denn Frauenschwarm Andrei Vesa, 18, aus dem Team Samu, sang „Hometown Glory“ von Adele. Sein Konkurrent Ben Dittinger entschied sich ebenfalls für einen Hit: „Locker Out Of Heaven“ von Bruno Mars.

Dennoch musste Stefanie Kloß einsehen, dass sie gegen Samus Wunderwaffe keine Chance hat. Mit unglaublichen 81,4% zog der Sänger in das große Finale ein.

Fanta 4 und Stefanie Kloß mischen ebenfalls im Finale mit

In der dritten Runde war das Glück jedoch wieder auf der Seite der einzigen weiblichen Jurorin. Ihr „Steal Deal“ aus den „Knock Outs“, Kandidatin Marion Campbell, 40, musste gegen Calvin Bynum, 26, der „Fantas“ antreten. Auch sie sicherte sich ihr Final-Ticket mit eindeutigen 79,2%.

Somit mussten Michi Beck und Smudo auf ihre letzte Kandidatin Charley Ann Schmutzler, 21, setzen, um die Chance auf das große Finale nicht zu verpassen. Ihr Konkurrent: Philipp Leon Altmeyer, 19, aus dem Team Rea.

Das letzte „Cross Battle“ sorgte nochmals für die ganz großen Gefühle und einen perfekten Abschluss für das Halbfinale. Charley Ann war selbst so von ihrem Song bewegt, dass sie zum Schluss in Tränen ausbrach. Ihr Gänsehaut-Moment katapultierte die junge Sängerin mit 65,7% in die nächste Runde.

Wie fandet ihr den Jury-Kuss?

%
0
%
0