"The Voice of Germany": Ein singender Engel rührt die Jury zu Tränen!

Kandidatin Linda kann die Promi-Coaches von ihrer Stimmkraft überzeugen

Wer schafft es, die "The Voice"-Juroren Stefanie Kloß, Smudo und Michi Beck, Rea Garvey und Samu Haber von sich zu überzeugen? Heute Abend, 9. Oktober, um 20.15 Uhr läuft die zweite Folge der Blind-Auditions der neuen Staffel. Eines ist schon mal klar: Kandidatin Linda, 17, aus Bad Tölz ist eines der Highlights des Abends...

"Das war ganz schön berührend"

„Wie Du heißt, dein Alter – scheiß egal. Ich möchte bitte sofort über meine Gefühle sprechen – auf der Stelle. Ich muss das jetzt ganz schnell loswerden, bevor ich anfange zu heulen", sagte Smudo, als die Kandidatin mit der beflügelnden Engelsstimme ihren Song präsentiert hat. Doch der Fanta4-Sänger steht mit seiner Meinung nicht allein da.  „Die Haare sind mir zu Berge gestanden – im positiven Sinne. Das war ganz schön berührend", fügte Smudos Jury-Partner Michi Beck hinzu.

An der Reaktion der Promi-Coaches wird klar, wie baff die Jury von der jungen Talent ist.

Stefanie bleiben die Worte aus

„Ich bin in love mit deiner Voice“, schwärmt Samu. Und auch Rea Garvey kann sich mit Lob nicht zurückhalten: „Du hast etwas Gottgegebenes in deiner Stimme.“  So viele Komplimente auf einmal! Stefanie bleiben erstmal die Worte aus und meint, dass sie erstmal ihre männlichen Kollegen sprechen lassen wollte.

Was ist das bloß für ein Stimmwunder, das die fünf Gesangskünstler so umgehauen hat?

Das gibt es heute Abend um 20.15 Uhr auf Sat.1 zu sehen. Weiterhin können wir uns auf eine "Vodoo Woman" und ein ein Gregor Meyle-Duett freuen.