"The Voice of Germany": Kandidat Alex rappt die Jury um den Verstand

Der Eminem-Performer bringt Innovation in die Show

Es gibt Momente, die sind auch im TV einfach unvergesslich. Gestern startete die neue Staffel von "The Voice of Germany" und hatte viele Überraschungen für die Zuschauer parat. Besonders Kandidat Alex Hartung, 23, wirbelte alle im Saal auf.

Die Jury ist diesmal auch von zwei außerordentlich guten Rappern besetzt: Michi Beck und Smudo, beide 46, von den Fantastischen 4.

Rap is back

Eigentlich nur naheliegend, dass auch Hip Hopper spätestens jetzt ihre Chance in der Show ergreifen. Doch bisher hielten sich rappende Kandidaten eher zurück...

Bis jetzt! Denn mit Alex wurde eine neue Tür geöffnet. Der Junge mit der K-Cap performte Eminems Song "Lose Yourself" und haute das Publikum plus professionelle Jury aus den Socken! Alle 5 Coaches drehten sich um, Alex hatte die Qual der Wahl.

"Rap is back", urteilten dann auch Michi und Smudo. Samu Haber, 38, ließ sich sogar zu einem kleinen Battle mit den "Fanta 2" hinreißen und gab in Eminem-Manier alles.

Coach-Battle

Doch auch Smudo und Michi machten mit! Die beiden Band-Mitglieder brachten ihren Hit "Troy" auf die Bühne und wickelten Alex so um den Finger.

Am Ende entschied sich Alex also natürlich für die Rapper unter den Juroren.