"The Voice Of Germany": Marion Campbell über ihren emotionalsten Moment im Finale

Darum stürmte die Powerfrau ins Publikum

Für Marion Campbell, 40, haben die Zuschauerstimmen leider nicht gereicht, um „The Voice of Germany“ zu werden. Eine spektakuläre Bühnenshow hat die Powersängerin aber dennoch hingelegt. Warum die quirlige Powerfrau plötzlich von der Bühne in den Zuschauerbereich sprang und welche Pläne sie für die Zukunft hat, verriet sie uns im exklusiven OK! Interview.

Das Finale von "The Voice Of Germany" ist zu Ende, die Siegerin steht fest. Marion Campbell ist zwar „nur“ auf dem vierten Platz gelandet, doch enttäuscht ist sie keineswegs. Für die Gewinnerin Charley Ann Schmutzler, 21, hat sie nur nette Worte: „Ich freue mich für Charley Ann. Wir waren anfangs zusammen im Team Fanta und ich kenne sie jetzt sehr gut. Sie hat verdient gewonnen“, sagt Marion.

Marion stürmt ins Publikum

Marions emotionalster Moment während der Finalshow? Eindeutig der Anblick ihres Sohnes Jason, 5, der im Publikum saß. „Ich war total überrascht und habe nicht damit gerechnet", erklärt Marion. „Als ich ihn plötzlich gesehen habe, bin ich sofort zu ihm gelaufen. Das war ein schönes Gefühl, weil ich ihn so lange nicht gesehen habe“, schwärmt sie weiter.

Für ihren Kleinen würde die 40-Jährige alles tun. Die Tatsache, dass auch er eines Tages im Musikgeschäft Fuß fassen könnte, sieht sie mit gemischten Gefühlen.

Marion über das harte Musikbusiness

"Ich würde ihn auf jeden Fall beraten, aber wenn er in meine Fußstapfen treten möchte, dann sollte es als zweites Standbein sein.“ Aber schließlich ist es für die Mutter nicht das erste Mal, vor großem Publikum auf der Bühne zu stehen. Bereits vor "The Voice" hatte das Gesangstalent mehrere Auftritte und schrieb seine Songs sogar selbst. Klar wäre es da ein Traum für die 40-Jährige, später selber mal eigene Songs zu produzieren und zu veröffentlichen. Jetzt möchte Marion sich weiter auf ihre Musikkarriere konzentrieren und sich darum bemühen, dass ihr Sohn nicht zu kurz kommt.

Sie wollte für ihren Sohn gewinnen!

Die Powerfrau wollte für Jason gewinnen, um sich und ihm einen besseren Lebensstandard zu ermöglichen.

Auch wenn es nicht für den Sieg bei "The Voice Of Germany gereicht hat", sind wir sicher, dass die taffe Marion auch so Erfolg mit ihrer Musik haben kann. Genug Erfahrung, die nötige Professionalität und das gewisse Extra bringt sie auf jeden Fall mit.