"The Voice"-Siegerin Charley Ann Schmutzler: „Ich ging auf Partys, nur um zu essen“

Die 21-Jährige war früher alles andere als glücklich

Charley Ann Schmutzler hat es geschafft: Sie ist Charley Ann triumphiert nach ihrem Sieg.  Im Finale haute sie uns mit ihrem Hozier-Duett aus den Socken. Dream-Team: Von Anfang an glaubten Smudo (r.) und Michi Beck an das Talent von Charley Ann.

Sie ist „The Voice of Germany 2014“: Für Charley Ann Schmutzler, 21, ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Und sie kann jetzt endlich mit einem traurigen Kapitel ihres Lebens abschließen, wie sie OK! verrät: 

Mit ihrer Soul-Stimme sang sie sich in die Herzen

Charley Ann Schmutzler hat sich mit ihrer souligen Stimme in die Herzen der Zuschauer gesungen. Als die 21-Jährige in der Finalshow dann mit dem irischen Newcomer Hozier "Take to Church" ins Mikro hauchte, gab es kein Halten mehr. Die Anrufer wählten Charley Ann vor Lina Arndt, 18, Andrei Vesa, 18, und Marion Campbell zur verdienten Siegerin der Staffel.

"Ich möchte meine Miete von meinem Lohn bezahlen können"

Doch nicht immer sah es so rosig für sie aus: „Ich habe Zeiten hinter mir, in denen ich nur auf Partys gegangen bin, um etwas vom Buffet zu essen", beichtet sie.

Durch den Erfolg bei „The Voice“ will sie jetzt endlich an Geld kommen: „Ich möchte meine Miete von meinem Lohn bezahlen können“, beschreibt Charley Ann ihren bescheidenen Wunsch für die Zukunft.

Die ganze Geschichte lest ihr in der aktuellen Ausgabe von OK! - ab Mittwoch, 17. Dezember, im Handel!

Wird Charley Ann ein Star?

%
0
%
0