"The Walking Dead"-Schauspieler wollte sich umbringen

Markice Moore hat versucht, Suizid zu begehen

Markice In Staffel drei spielte er bei Andrew Lincoln spielt den

Der Horror für alle Fans von „The Walking Dead“. Schauspieler Markice „Kesan“ Moore hat Anfang der Woche versucht, sich das Leben zu nehmen. Der Schauspieler, der in der „Zombie“-Serie einen Gefangenen gespielt hat, wollte sich mit Medikamenten und Alkohol umbringen. Der mehrfache Vater befindet sich nun in Therapie.

Er wollte einfach nicht mehr leben. Während die Figuren in der Serien-Apokalypse täglich ums nackte Überleben kämpfen, entschloss sich der Darsteller, der in der dritten Staffel der Serie zu sehen war, sich umzubringen. 

Freunde fanden ihn in letzter Sekunde

Wie „TMZ“ nun berichtet, wurde er am Dienstag in seinem Heim in einem Vorort von Los Angeles bewusstlos gefunden. Freunde fanden Markice Moore glücklicherweise rechtzeitig. Daraufhin wurde er ins Krankenhaus gefahren.

Wie das Portal außerdem berichtet, soll er ein Video aufgenommen haben, das seiner Familie diese drastische Entscheidung erklären sollte. Wie sein Manager bestätigt hat, kam er mit dem kürzlichen Tod seiner Großmutter nicht zurecht.

Gefährlicher Drogen-Cocktail

Markice Moore hat sich mit einer Mischung aus Xanax (ein Medikament gegen Panikattacken und Angstzustände) und Tequila umbringen wollen.

Der Schauspieler wurde mittlerweile aus dem Krankenhaus entlassen und hat bereits mit einer Therapie begonnen.