US-Präsident Barack Obama kann bei seiner Kampagne für eine zweite Amtszeit im Weißen Haus auf prominente Unterstützer zählen. Jüngstes Beispiel: Anna Wintour. Die amerikanische Vogue-Chefin bringt eine Hunde-Kollektion heraus. Der Erlös von "Barks for Obama" fließt in den Wahlkampf.

Kim Kardashian scheint nicht überall ein gern gesehener Gast zu sein. Auf der "Met-Ball"-Gala in New York wurde sie von Gastgeberin und Vogue-Chefin Anna Wintour nicht eingeladen.

Königliches Cover: Angeblich zieht Anna Wintour, die Chefin der US-Vogue, momentan alle ihr verfügbaren Strippen, um Kate Middleton auf den Titel ihrer Modebibel zu bekommen – der Palast soll nicht „amused“ sein.