06.07.2015

Ashton Kutcher, 37, und Mila Kunis, 31, sind dafür bekannt, ihr Privatleben so gut wie möglich unter Verschluss zu halten. Besonders, wenn es um ihre Tochter Wyatt Isabelle geht. Bisher existieren nur wenige Bilder ihres Sprösslings, der im Oktober 2014 zur Welt kam. Auch ihre Verlobung wurde erst sehr spät offiziell bekannt. Das „People“-Magazin bestätigte jetzt, 6. Juli, dennoch die Hochzeit des Paares und hat nun tatsächlich einige Informationen über die sehr intime Hochzeit veröffentlicht.

06.07.2015

Sie haben es getan! Schon in der vergangenen Woche wurde heiß darüber spekuliert, ob Ashton Kutcher, 37, und Mila Kunis, 31, an diesem Wochenende heiraten werden. Laut „PageSix“ sollte die Zeremonie in Los Angeles im engsten Familienkreis stattfinden und anschließend auf dem Luxusanwesen von Guy Oseary, 42, dem Manager von U2 und Madonna, gefeiert werden. Ein Insider bestätigte jetzt die Traumhochzeit des Hollywood-Paares.

02.07.2015

Das Hollywood-Traumpaar Mila Kunis, 31, und Ashton Kutcher, 37, ist seit letztem Jahr zu Dritt. Im September kam Wyatt Isabelle zur Welt und machte das Glück der beiden perfekt. Fotos ihres Kindes existieren bisher nur wenige, denn Mila und Ashton versuchen die Privatsphäre ihres Babys zu schützen. Auf den wenigen Paparazzi-Schnappschüssen die existieren, ist allerdings ein super-süßer Fratz zu erkennen, der seinen Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Und falls die Gerüchte stimmen, dürfen wir uns auf noch mehr Kunis-Kutcher-Nachwuchs freuen, denn ein Insider behauptet jetzt, dass Mila erneut schwanger ist - mit Zwillingen!

25.05.2015

Das Familienglück von Ashton Kutcher, 37, und Mila Kunis, 31, ist seit September letzten Jahres perfekt, denn in diesem Monat erblickte ihre erste Tochter Wyatt Isabelle das Licht der Welt. Wie viele prominente Paare haben es die beiden Hollywood-Schauspieler allerdings nicht einfach, denn die Paparazzi reißen sich um Fotos von dem Nachwuchs. In den vergangenen Wochen sind immer wieder neue Aufnahmen des Babys aufgetaucht - und Ashton tobt mittlerweile über deren Veröffentlichung im Internet.