19.06.2018

Im April wählte Avicii (†28) den Freitod. Schon zu Lebzeiten machte der DJ klar, dass der starke Druck der Musikbranche ihn zerstört hat. Helene Fischer, 33, weiß, wie hart das Business sein kann. Sie sieht vor allem das Management von Tim Bergling in der Verantwortung.

22.05.2018

Auch über einen Monat nach seinem Tod hat Tim Bergling (†28) noch nicht seine letzte Ruhe gefunden. Nun hat sich seine Familie zu den Plänen seiner Beisetzung geäußert.

11.05.2018

Noch immer ist der Tod von Star-DJ Avicii, der mit bürgerlichem Namen Tim Bergling hieß, nicht zu fassen. Fans und Kollegen trauern und zeigen auf ihren Social-Media-Kanälen Anteilnahme. Nachdem bereits Tims Familie und seine geheime Freundin ein Statement abgaben, meldet sich nun auch der Regisseur seiner Dokumentation „Avicii: True Stories“ zu Wort.

10.05.2018

Auch einige Wochen nach dem plötzlichen Tod von Avicii stehen Fans und Angehörige noch unter Schock. Der DJ soll sich während eines Aufenthalts im Oman im Alter von nur 28 Jahren am 20. April das Leben genommen haben. Wenige Tage nach seinem Tod meldete sich Aviciis heimliche Freundin Tereza Kačerová zu Wort - und erntete dafür eine Menge Kritik...

06.05.2018

Das ging mächtig nach hinten los: Im großen Finale von "Deutschland sucht den Superstar" konnte sich die gerade mal 16-jährige Marie Wegener gestern (5. Mai) über den Sieg freuen. Zu Beginn der Show wurde es aber erst emotional, denn die Finalisten wollten dem verstorbenen Avicii (†28) Tribut zollen, indem sie seinen berühmten Song "Wake Me Up" performnten - doch das kam bei den Zuschauern gar nicht gut an...
 

04.05.2018

Endlich ist es so weit! In weniger als 24 Stunden findet das langersehnte Finale von „Deutschland sucht den Superstar“ auf RTL statt. Die Finalisten Marie Wegener, 16, Janina El Arguioui, 30, Michael Rauscher, 20, und Michel Truog, 26, werden morgen Abend um den Titel des neuen Superstars antreten. Kleiner Spoiler: Der Anfang der Show wird emotional, denn die Vier werden dem verstorbenen DJ Avicii mit einem Song Tribut zollen.

02.05.2018

Kaum ein Tag vergeht, an dem keine neuen Details über das tragische Ableben von Avicii (†28), alias Tim Bergling, an die Öffentlichkeit geraten. Und auch diese News gehen unter die Haut: Offenbar wollte seine Familie ihn retten, doch sein Bruder kam "nur wenige Stunden zu spät" …

30.04.2018

Noch immer ist der Tod von DJ Avicii (†28) nicht zu begreifen. Der Musiker, der mit bürgerlichem Namen Tim Bergling hieß, ist am 20. April unerwartet in Oman verstorben. In der letzten Woche wurden immer mehr Details zu seinem Tod bekannt gegeben und nun trat eine Information ans Licht, die nur noch mehr zeigt, was für ein guter Mensch in Tim steckte.

29.04.2018

Der Tod von Avicii war ein Schock. Der schwedische Star-DJ starb am 20. April im Alter von nur 28 Jahren im Oman. Sängerin Rita Ora, 27, die gut mit dem Musiker befreundet war, gedachte dem "Levels"-Interpreten auf einem Konzert und kämpfte immer wieder mit den Tränen.
 

27.04.2018

Noch immer ist es kaum zu fassen, dass der Star-DJ Avicii, der mit bürgerlichem Namen Tim Bergling hieß, vergangene Woche tot in Oman aufgefunden wurde. Nachdem sich bereits seine Familie und Freunde zu Wort meldeten, kann nun auch eine bestimmte Person nicht mehr schweigen: Tims Partnerin Tereza Kacerova, die mit ihm ihren Sohn großzog.

27.04.2018

Am 20. April verstarb Star-DJ Avicii, der mit bürgerlichem Namen Tim Bergling hieß, im Alter von nur 28 Jahren. Der Ausnahmekünstler soll tot in seinem Hotelzimmer im Oman gefunden worden sein. Doch nun kamen neue Details ans Licht, die andeuten, dass der Musik-Produzent doch nicht in besagtem Hotel gestorben ist.

27.04.2018

Vor einer Woche wurde Tim Bergling (†28), besser bekannt als Avicii, tot in einem Hotelzimmer im Oman aufgefunden. Ein neues Statement seiner Familie lässt vermuten, dass sich der Star-DJ selbst das Leben nahm. Nun meldete sich auch sein bester Freund mit einem emotionalen Post zu Wort.

26.04.2018

Die Nachricht über den Tod von Star-DJ Avicii (†28) war ein Schock. Der schwedische Musiker wurde vergangenen Freitag (20. April) tot im Oman aufgefunden. Nun gab seine Familie ein offizielles Statement ab, welches darauf schließen lässt, dass Avicii Selbstmord begangen haben könnte.
 

26.04.2018

Der Schock sitzt noch immer tief! Star-DJ Avicii ist am Freitag, den 20. April im Alter von nur 28 Jahren tot in seinem Hotelzimmer im Oman aufgefunden worden. Über die Todesursache schweigt die Familie des Schweden. Mit dem Ableben des DJs verliert die Musikwelt einen weltweit gefeierten Ausnahmekünstler, der mit zahlreichen Mega-Stars gemeinsam Musik machte. Die Band "One Republic" nahm nun auf rührende Art Abschied von ihrem geschätzten Kollegen Avicii.

26.04.2018

Nach dem plötzlichen Tod von Star-DJ Avicii (†28) melden sich nun auch seine Ex-Freundinnen zu Wort ...

25.04.2018

Nach der Obduktion der Leiche von Avicii (†28) wird die Todesursache des DJs nach wie vor unter Verschluss gehalten. Allerdings sprechen immer mehr Zeichen dafür, dass dem 28-Jährigen sein Alkoholproblem zum Verhängnis geworden sein könnte …

25.04.2018

Weder die Polizei noch seine Familie wollen mit der Öffentlichkeit teilen, warum Avicii im Alter von nur 28 Jahren starb. Während der plötzliche Tod für Fans völlig unerwartet kam, schien der Star-DJ selbst eine Vorahnung gehabt zu haben …

24.04.2018

Noch immer trauern Fans auf der ganzen Welt um den am vergangenen Freitag (20. April) verstorbenen DJ Avicii (†28). Während Kollegen, Freunde und Promis bereits ihre tiefe Trauer ausdrückten, schwieg seine Familie bislang. Nun meldeten sich seine Liebsten erstmals zum frühen Tod des Schweden zu Wort …

23.04.2018

Am 20. April starb Avicii im Oman. Noch sind die Hintergründe seines Todes unklar. Seine Fans glauben aber, dass sie den Verantwortlichen kennen. Sie halten seinen Manager Arash „Ash“ Pournouri, 36, für schuldig.

23.04.2018

Noch immer sitzt der Schock tief – mit nur 28 Jahren wurde der Star-DJ Avicii am Freitag, den 20. April, tot in einem Hotelzimmer im Oman aufgefunden. Wie jetzt herauskam, waren seine letzten Lebensjahre von Schmerzen, Stress und Ängsten geprägt. Nun meldete sich ein Veranstalter zu Wort und rechnet knallhart mit der Elektro-Szene ab.