29.02.2016

Auch das noch! Im Dschungelcamp mutierte Helena Fürst, 42, zu einem wahren Hass-Liebling der Show. Eine Woche lang wurde sie vom Publikum in jede Prüfung gewählt, bis sie schließlich resignierte und einige Challenges nicht einmal mehr antrat. Auch bei einigen Mitcampern eckte die „Anwältin der Armen“ mächtig an. Dennoch schaffte sie es mit ihrer direkten Art auf Platz 4. Umso größer war die Hoffnung auf eine Welle von Jobangeboten nach ihrem Dschungel-Aus. Weil diese nun aber ausblieben schafft sich Helena nun einfach selbst ein Standbein - und zwar mit einem eigenen Song.