25.03.2018

Beim „March for Our Lives“ („Marsch für unsere Leben“) demonstrierten am Samstagnachmittag, 24. März, ca. 80.000 Menschen in Washington, New York und Los Angeles für schärfere Waffengesetzte in Amerika. Darunter auch Stars wie Paul McCartney, 73, George Clooney, 56, oder Miley Cyrus, 25. Der Auslöser für die Protestaktion war der Amoklauf an der „Parkland Highschool“ in Florida am 14. Februar,  bei dem 17 Menschen ums Leben kamen. 

10.07.2017

Diese Video ist ein echter "Höhepunkt" der G20-Proteste am Wochenende in Hamburg!!! Während sich unten die Randalierer die Köpfe einschlugen, hatte dieses Paar einen anderen "Zugang" und eine andere Form der Interpretation zum Thema "Gipfel-Treffen" gefunden...

07.07.2017

"Mitarbeiter des Monats": Im Social Web geht der unerschütterliche Pizzabote derzeit viral, der gestern bei der "Welcome to Hell"-Demo versuchte, seinen Weg durch gepanzerte Wasserwerfer, gewaltbereite Demonstranten und hochbewaffnete Polizisten zu machen. Jetzt hat er sich dazu geäußert:  

30.01.2017

Etwas über eine Woche ist es her, als Donald Trump als amerikanischer Präsident vereidigt wurde. Und fast täglich protestieren die Bürger in den USA gegen die politischen Entscheidungen des Republikaners. Jetzt zeigten auch Bella, 20, und Gigi Hadid, 21, ihr Missfallen bei einer Demonstration gegen Trumps Einreiseverbot.

23.01.2017

Superstars gegen den neuen US-Präsidenten: Am 21. Januar gingen beim "Women's March" in Washington D.C. über 500.000 Frauen und Männer auf die Straße, um gegen Donald Trump und seine frauenfeindlichen Aussagen zu protestieren. Auch in anderen US-Städten wie Los Angeles und weltweit fanden Anti-Trump-Demonstationen statt. Madonna, Miley Cyrus, Alicia Keys und viele mehr sagten dem mächtigsten Mann der Welt den Kampf an.