16.06.2018

Die Ermittlungen gegen Farid Bang, 32, und Kollegah, 33, wurden eingestellt. Die Rapper, die nach der diesjährigen „Echo“-Verleihung viel Kritik einstecken mussten, werden sich nicht wegen antisemitischer Texte vor einem Gericht verantworten müssen.

08.06.2018

Sie lösten eine riesige Welle und Diskussion aus: Wo sind die Grenzen der künstlerischen Freiheit? Rapper Kollegah, 33, und Farid Bang, 32, hatten mit ihren antisemitischen Texten für Aufsehen gesorgt und standen stark in der Kritik. Nun ist das Duo jedoch einer Einladung in die KZ-Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau gefolgt.

26.04.2018

Nachdem am Mittwoch, 25. April, offiziell das Aus des Musikpreises Echo verkündet wurde, hat sich Sophia Thomalla, 28, nun wutentbrannt via Instagram zu Wort gemeldet.

25.04.2018

Damit hätte wohl niemand gerechnet. Der "Echo" wird abgeschafft - und das, weil in diesem Jahr eine riesige Debatte - aufgrund der antisemitischenTextzeilen von Farid Bang, 31, und Kollegah, 33, - aufgekeimt war. Der Bundesverband Musikindustrie gab vor wenigen Minuten das Ende des "Echos" bekannt.

20.04.2018

Für sie war der Echo ein voller Erfolg. Auf der Preisverleihung des wichtigsten deutschen Musikpreises sang Helene Fischer, 33, nicht nur mit dem puerto-ricanischen Star Luis Fonsi, 40, sondern sahnte anschließend auch noch ihren 17. Echo ab. Damit hält sie den Rekord unter den Preisträgern. Nur zu einem Thema des Abends hatte sie geschwiegen: Den Skandal um Rapper Farid Bang, 31, und Kollegah, 33. Bis jetzt.

19.04.2018

BMG, das Plattenlabel von den Rappern Farid Bang, 31, und Kollegah, 33, hat die Zusammenarbeit mit den Künstlern vorerst beendet. Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung".