27.09.2016

Dreizehn Jahre, nachdem sich Anemonenfisch Nemo den Weg in die Herzen der Zuschauer erschwommen hat, bekommt Kollegin Dorie ihren eigenen Kinofilm und macht sich in „Findet Dorie“ auf die Suche nach ihrer Familie. Dabei darf die vergessliche Palettendoktorfischdame auf die Hilfe von alten und neuen Bekannten hoffen. Wir verraten euch drei Gründe, warum es sich lohnt, Dorie auf ihren Abenteuern zu begleiten.

21.06.2016

„Findet Dorie“ ist die süße Fortsetzung des Films „Findet Nemo“ aus dem Jahr 2003 und kehrt mit dem Publikumsliebling Palettendoktorfischdame "Dorie" auf die Leinwand zurück. In den USA lief der Animationsfilm bereits vor einigen Tagen in den Kinos an und landete einen riesigen Erfolg. Auch Promis wie Kylie Jenner, 18, sind entzückt von der vergesslichen Fischdame und ihren süßen Freunden und Kylie teilte ihre Begeisterung mit ihren Fans auf Snapchat.

15.06.2016

Erst vor wenigen Wochen sorgte Ellen DeGeneres, 58, mit einem ihrer Tweets für eine Welle der Freude: Eigentlich hatte die Moderatorin nur den Trailer des neuesten Kinderfilms „Findet Dorie“ gepostet, in dem sie der gleichnamigen Hauptfigur ihre Stimme leiht. Als Fans in dem Trailer jedoch ein homosexuelles Paar zu sehen glaubten, war die Überraschung groß. Nun bestätigte Ellen, dass es in dem Disney-Streifen tatsächlich den ersten Transgender-Charakter geben wird.

09.06.2016

Großes Staraufgebot wegen eines Fisches? Das schafft die süße Palettendoktorfischdame "Dorie", die mit ihren bekannten Clownfischfreunden "Nemo" und "Marlin" bald mit dem Film "Findet Dorie" in die Kinos schwimmt. In Los Angeles feierten gestern, 8. Juni, Groß und Klein die süße Weltpremiere.