Flechtfrisuren

Die schönsten Starfrisuren und hilfreiche Anleitungen zum Haare flechten

Ob zur Wies’n, zur Hochzeit oder einfach weil’s schön ist - Flechtfrisuren sind völlig zu Recht bis heute Trend. Klassische Flechtfrisuren wie der französische Zopf oder der Fischgrätzopf werden mittlerweile ergänzt durch neu aufgelegte geflochtene Zöpfe wie den Boxer Braid, Mermaid Braid oder messy Flechtkränze ergänzt.

Auch Hollywood steht auf Flechtfrisuren

Auch die Stars haben die Flechtfrisuren längst wieder für sich entdeckt und lassen ihre Stylisten drehen, zwirbeln und flechten, was das Zeug hält. Während Promis wie Olivia Wilde, Jessica Hart oder Jennifer Lawrence die romantischen Flechtwerke wieder auf dem Red Carpet etablieren, tragen Kim Kardashian, Hailey Baldwin und Cara Delevingne die sportlicheren Varianten der Geflechte auch zum Jogging, Workout oder zum Shopping. Denn Flechtfrisuren sind nicht nur schön sondern auch praktisch. Die Haare sind aus dem Gesicht und halten bestenfalls den ganzen Tag.

Flechtfrisuren 2.0

Und da Flechtfrisuren gerade ein regelrechtes Comeback erleben, werden die Kopfkunstwerke immer kreativer. Schon mal vom „Pancake Braid“ gehört? Der sogenannte „Pfannkuchen Zopf“ ist nämlich der neueste Trend der Flechtfrisuren. Hier wird einfach nur der geflochtene Zopf leicht in die Breite gezupft, sodass er voluminöser aussieht.

Ebenfalls ein Neuzugang der Flechtfrisuren sind die Boxer Braids, eine Frisur, die bei den Profi-Sportlerinnen allseits beliebt ist, weil die langen Haare nicht beim Sporteln stören. Diese werden nämlich ganz eng von der Vorderpartie nach hinten am Kopf entlang geflochten.

Anleitung zum Haare flechten

Und mit der richtigen Anleitung zum Haare flechten, lassen sich die romantischen und rockigen Looks der Stars ganz einfach nachstylen.

Alle Artikel zum Thema Flechtfrisuren: