18.11.2015

Nicht nur für die Menschen in Paris, auch für die Reporter aus aller Welt ist es teilweise schwer zu verdauen, was sich nach der Terror-Serie vom 13. November in der Hauptstadt Frankreichs abspielte. Die Journalisten haben den Auftrag, objektiv von den Ereignissen vor Ort zu berichten. Doch als der BBC-Journalist Graham Satchell, 46, in Paris vor Blumen und bemalten Transparenten von der Anteilnahme der Menschen erzählt, bricht er während einer Live-Schalte in Tränen aus.