Michelle Rodriguez

Alles rund um die texanische Schauspielerin

Michelle Rodriguez

Michelle Rodriguez ist viel herumgekommen

Michelle Rodriguez (*12. Juni 1978)  wächst in San Antonio in Texas auf. Mit 8 Jahren zieht sie in die Dominikanische Republik, die Heimat ihrer Mutter. Bald darauf geht es nach Puerto Rico und schließlich nach Jersey City, wo die damals 16 Jahre alte Schauspielerin die nächste Zeit lebt. Michelle Rodriguez wächst in einer großen Familie auf: Insgesamt hat sie 10 Geschwister und Halbgeschwister.

Zwischen 2003 und 2007 saß das Bad Girl mehrmals für kurze Zeit im Gefängnis, unter anderem wegen Trunkenheit und Drogen am Steuer, Unfallflucht und Missachtung der Bewährungsauflagen.

"The Fast And The Furious" ist der Durchbruch

Nachdem die Schauspielerin und Synchronsprecherin in "Girlfight - Auf eigene Faust" ihre erste Hauptrolle ergattert, folgen weitere Angebote. Seit 2001 spielt sie in der beliebten Action-Reihe "The Fast And The Furious" mit. In den folgenden Jahren dreht sie unter anderem "Resident Evil" (2002) und "Avatar - Aufbruch nach Pandora" (2002).

Eine weitere große Rolle ist die "Ana Lucia" aus der Kult-Serie "Lost" von 2005 bis 2006. Diese Rolle spielt sie auch in Gastauftritten 2009 und 2010 noch einmal.

Lesbisch? Hetero? Beides?

Cara Delevingne und Michelle Rodriguez turtelten Anfang des Jahres 2014 miteinander, trennten sich jedoch im selben Jahr. Im Sommer 2014 versuchte sich die Schauspielerin mit Frauenschwarm Zac Efron über die gescheiterte Beziehung hinwegzutrösten, doch Zac Efron trennte sich von Rodriguez. Angeblich, weil er lieber feierte als sich um seine Freundin zu kümmern. Danach gab es Spekulationen über ein Liebes-Comeback mit Model Cara, die sich aber auch im Sand verliefen.

Alle Artikel zum Thema Michelle Rodriguez: