19.11.2018

P. Diddy, 49, verlor vergangenen Donnerstag die Mutter seiner Kinder. Die 47-jährige Kim Porter wurde leblos in ihrem Haus nahe Los Angeles gefunden. Eine Autopsie soll die Todesursache klären. Mit einem emotionalen Instagram-Post gedenkt der Rapper nun seiner Ex-Freundin.

16.11.2018

Die Ex-Freundin von Rapper P. Diddy, 49, ist im Alter von 47 Jahren verstorben. Kim Porter und Sean Combs - so der bürgerliche Name des Musikers - haben drei gemeinsame Kinder. Der plötzliche Tod des Models schockt die Promi-Welt.

23.11.2015

Was ein echter Rap-Superstar sein will, der muss feiern und Kohle verprassen können: Den Beweis trat P. Diddy alias Sean “Diddy” Combs am Wochenende anlässlich seines 46. Geburtstages an. Die Gästeliste war ebenso dekadent, wie die eigentlich Supersause. Wir haben die Details und Bilder …

23.06.2015

P. Diddy, 45, war noch nie ein Unschuldslamm: Der Rapper war bereits in eine Schießerei verwickelt und wurde bereits wegen Waffenbesitzes angeklagt, vom Gericht aber freigesprochen. Doch ob der Rapper in diesem Fall auch so glimpflich davon kommt, bleibt abzuwarten. Das Nachrichtenportal "TMZ" berichtet, P. Diddy sei ausgerastet und habe den Football-Trainer seines Sohnes Justin Dior Combs, 21, angegriffen. Die Polizei der "University of California" in Los Angeles hat den Rapper festgenommen ...

04.05.2015

P. Diddy, 45, meldet sich nach einer langen Zeit abseits des Rampenlichts wieder zurück und sorgt gleich für einen riesigen Skandal in Amerika. In dem Werbespot zu seinem neuen Unisex-Parfum „3AM“ hat er wilden Sex mit Sängerin und Freundin Cassie, 28 - zu viel für die konservativen Ami-Gemüter und allen voran für die amerikanische Kaufhauskette Macy’s.

25.11.2014

Mittlerweile ist es sechs Jahre her, als P. Diddy, 45, und Cameron Diaz, 42, zum ersten Mal zusammen in der Öffentlichkeit miteinander turtelten und sich zu ihrer Beziehung bekannten. Bis 2012 waren der Rapper und die Schauspielerin ein Paar. Jetzt, zwei Jahre nach der Trennung, gibt P. Diddy zu, dass er es bedauert, die Beziehung mit der Schauspielschönheit nicht weiter vorangetrieben zu haben.