13.11.2016

Ein Jahr ist es nun schon her, dass sich in Paris die schlimmen Terror-Attacken ereigneten. Am 13. November 2015 töteten die mutmaßlichen Attentäter an verschiedenen Schauplätzen in Paris insgesamt 130 Menschen, hunderte wurden schwer verletzt. Während heute etliche Menschen Blumen und Kerzen niederlegten und Luftballons als Symbol für die Opfer in den Himmel fliegen ließen, gedachte Weltstar Sting, 65, den Verstorbenen auf seine Weise. Gestern (12. November) trat der britische Musiker als erster Künstler nach den Attentaten wieder im Bataclan auf. Doch sein Auftritt stieß nicht bei allen Zuhörern auf Gegenliebe...

22.11.2015

Vor gut einer Woche, am 13. November, standen die Mitglieder der kalifornischen Rock-Band Eagles of Death Metal in dem Pariser Konzertsaal „Bataclan“ auf der Bühne, als sich Terror-Aktivisten Zutritt zu dem Gebäude verschafften und insgesamt 89 Menschen auf brutale Art und Weise hinrichteten. Unter den Opfern waren auch Freunde und Mitarbeiter der Band. Noch immer sitzt der Schock und die Angst über die Geschehnisse tief. Dennoch sprachen die Band-Leader jetzt erstmals gegenüber "Vice" über die Horror-Nacht.

17.11.2015

Nach den brutalen Anschlägen von Paris äußern viele Menschen in diversen sozialen Netzwerken ihre Wut, ihre Trauer und ihre Anteilnahme. Auch der Oberbayer Alex Diehl, 27, wollte genau diesen Gefühlen Luft machen und schrieb einen emotionalen Song, der bereits Millionen Herzen berührt hat.

14.11.2015

Noch immer ist die Welt geschockt über die tragischen Terror-Ereignisse, die sich in der Nacht vom 13. auf den 14. November in Paris ereigneten: Nacheinander erfolgten sieben aufeinanderfolgende Anschläge, bei denen mindestens 120 Menschen ums Leben gekommen sind. Auf den sozialen Netzwerken äußerten viele Promis heute ihr Mitgefühl gegenüber den Opfern und ihren Angehörigen. Anders der deutsche Rapper Fler, 33, - er nutzte die Tragödie für einen makaberen Tweet.