09.07.2015

Ein Möhrchen, ein Stück Gurke, ein Tomatenviertel – ohne alles: Das dürften die meisten von uns vor sich sehen, wenn sie das Wort „Rohkost“ lesen. Gut also, dass die Trendköche ihre Rezeptsammlungen zum Thema unter dem Begriff „Raw Food“ verkaufen – das klingt sexy und nach etwas, das wir sofort vernaschen wollen. Und gesund soll es ja auch noch sein! Kein Wunder, dass Stars wie Uma Thurman, Madonna, Demi Moore oder Nena oft in Raw-Food-Restaurants einkehren, die auch bei uns immer zahlreicher werden. Grund genug, den Trend einmal unter die Lupe zu nehmen.