Tattoo

Kunst auf Haut

Cara Delevigne bei der Met Gala mit aufgemalten Tattoos

Lange Tradition: Tätowierung

Ein Tattoo ist ein Motiv, das mit Tinte oder anderen Farbmitteln in die Haut eingebracht wird. Tattoos sind uralt und schon die Gletschermumie "Ötzi" hatte mehrere.

Früher verpönt, heute Trend

Tätowierungen waren früher verpönt und wurden im Westen vor allem mit Matrosen oder Sträfling in Verbindung gebracht. Seit den 1990er Jahren erfreuen sich Tattoos aber auch in der Mitte der Gesellschaft allgemein großer Beliebtheit. In professionellen Studios werden sie heute unter hohem hygienischen Standard gestochen.

Die Wahl des Tattoomotivs

Auch bei Tattoomotiven gibt es Trends. Ob Sterne, asiatische Zeichen oder Arschgeweihe. Trends kommen und gehen. Wer kein permanentes Tattoo will, kann sich auch eins machen lassen, das wieder weg geht. Dazu gibt es Flash- und Henna Tattoos.