12.02.2018

Bald dürfen sich Fans auf ganz private Szenen aus dem Leben von Meghan Markle, 36, und Prinz Harry, 33, freuen. Denn ihre Liebesgeschichte ist so romantisch, dass sie jetzt sogar verfilmt wird. Einen ersten Vorgeschmack gaben nun die Schauspieler Murray Fraser, 23, und Parisa Fitz-Henley, 41 …

10.07.2017

Dieser Fall schlug weit über die Grenzen Südafrikas hohe Wellen. Im Zentrum: Der Paralmypics-Star Oscar Pistorius, 30, und seine durch die Badezimmer-Tür erschossene Freundin Reeva Steenkamp (†29). Nun wird der Aufsehen erregende Prozess verfilmt - und Supermodel Toni Garrn, 25, spielt das Mordopfer. 

24.08.2015

Bis heute sind die Abenteuergeschichten von Karl-May nicht aus unseren Köpfen wegzudenken. Jeder von uns ist wohl schon einmal in einer der zahlreichen Verfilmungen mit "Winnetou" und seinem Freund "Old Shatterhand" durch die Prärie geritten. Und schon bald, fast 50 Jahre nach dem letzten "Winnetou"-Abenteuer, soll der wilde Westen zurück auf unseren Fernsehbildschirm kommen. Und über den Herren, der die Rolle unseres Lieblingsindianers übernehmen wird, dürfte sich vor allem die Frauenwelt freuen. 

 

03.06.2015

Endlich mal eine Roman-Verfilmung, auf die wir uns so richtig freuen: "Tschick" kommt ins Kino! Wie die Produktionsfirma "Studiocanal" mitteilt, folgt nach über 2 Millionen verkauften Romanen und Hörbüchern im kommenden Jahr die Leinwand-Version. Wolfgang Herrndorfs (†48) Bestseller wurde in über 30 Ländern veröffentlicht, erhielt zahlreiche Preise, herausragende Rezensionen und ist derzeit das meistgespielte Stück an den deutschen Theaterbühnen.

24.11.2014

Sie ist die erfolgreichste Serie aller Zeiten. Allein in der vierten Staffel von „Game of Thrones“ schalteten rund 18,4 Millionen Zuschauer regelmäßig ein. Jetzt ist ein erster Kinofilm im Gespräch.

07.11.2014

Es war eine tragisches Ende, das das Leben von Robert Enke (†32) nahm, als er vor fünf Jahren infolge schwerer Depressionen Selbstmord beging. Seine Frau Teresa, 36, hat nun einer Verfilmung des Lebens von Enke zugestimmt, bestätigte der Geschäftsführer der Robert-Enke-Stiftung, Jan Baßler.