22.11.2015

Vor gut einer Woche, am 13. November, standen die Mitglieder der kalifornischen Rock-Band Eagles of Death Metal in dem Pariser Konzertsaal „Bataclan“ auf der Bühne, als sich Terror-Aktivisten Zutritt zu dem Gebäude verschafften und insgesamt 89 Menschen auf brutale Art und Weise hinrichteten. Unter den Opfern waren auch Freunde und Mitarbeiter der Band. Noch immer sitzt der Schock und die Angst über die Geschehnisse tief. Dennoch sprachen die Band-Leader jetzt erstmals gegenüber "Vice" über die Horror-Nacht.