Thomas Gottschalk macht keine Haribo-Werbung mehr

Nach 24 Jahren gehen Gottschalk & Goldbär getrennte Wege

Eine Ära geht zu Ende! Der ehemalige "Wetten, dass..."-Moderator Thomas Gottschalk, 64, wirbt nicht mehr für das Bonner Süßwaren-Unternehmen Haribo. 

"Haribo macht Kinder froh und Erwachsene ebenso" - wer den eingängigen Werbe-Song hörte, der dachte als erstes an, natürlich, Thomas Gottschalk. Doch nach 24 Jahren der engen und treuen Kooperation, endet die Zusammenarbeit zwischen Gottschalk und der Gummibären-Marke.

Ein bekannter Nachfolger steht schon den Startlöchern

Thomas Gottschalk gibt das 'Haribo'-Zepter weiter. Sein Nachfolger soll Comedian Bully Herbig sein. Gottschalk hat keinerlei Zweifel daran, dass der 46-Jährige ein würdiger Nachfolger sein wird.

"Ich habe ja den Werbespruch 'Haribo macht Kinder froh und Erwachsene ebenso' auch zu meinem beruflichen Motto gemacht. Ich glaube, Bully sieht das genauso. Meinen Segen hat er, ich halte ihn für eine gute Wahl."

"Eine Ehe, die man nicht trennen kann"

Zum Wechsel der beiden Werbegesichter wird es angeblich einen gemeinsamen TV-Spot geben. Zwar gibt der 64-Jährige sein Amt als Werbestar im Fernsehen auf, er wird aber weiterhin als Markenbotschafter für Haribo tätig sein. "Haribo und ich, das ist eine Ehe, die nur der Himmel trennen kann", so Gottschalk.

Er war seit 1991 das Werbegesicht der Gummibären-Marke und laut "Bild.de" in 260 TV-Spots, die über 300.000 Mal ausgestrahlt wurden, zu sehen. Bully Herbig ("Lissi und der wilde Kaiser") hat sich bislang noch nicht zu seinem angeblichen neuen Amt geäußert.

Was haltet ihr von Bully Herbig als Haribo-Nachfolger?

%
0
%
0