Tod mit nur 53! Ex-Nationalspieler Wolfram Wuttke ist tot

Nachdem der Fußballer im künstlichen Koma lag, starb er an Organversagen

Schock für Fußballfans! Wolfram Wuttke (†53) ist tot. Nachdem der Ex-Nationalspieler Mitte der vergangenen Woche wegen multiplen Organversagen ins Krankenhaus eingeliefert worden war und in ein künstliches Koma versetzt werden musste, starb er in der Nacht vom 28. Februar auf den 01. März. Obwohl sein Zustand zunächst stabil war, schaffte er es nicht, sich von den Strapazen der vergangenen Woche zu erholen.

Tragischer Tod

Er spielte 299 Bundesliga-Partien, holte die Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul und war ein echter Publikumsliebling. Jetzt ist Wolfram Wuttke im Alter von nur 53 Jahren verstorben. Wie die „Bild“ berichtet, litt er an einer Leberzirrhose.

Diese führte zu einem multiplen Organversagen und verursachte letztendlich den Tod des Ex-Nationalspielers. Er verstarb um 4:53 Uhr im Krankenhaus in Lünen. Wolfram Wuttke hinterlässt neben zahlreichen trauernden Fans auch einen Sohn.

Sein Leben galt dem Fußball

Er spielte unter anderem für Schalke, Gladbach, Hamburg, Kaiserslautern und Saarbrücken. Auch international war der Ball-Profi in Spanien für Espanyol Barcelona erfolgreich. Nachdem Wolfgang seine Karriere beendet hat, war er weiterhin als Trainer für den TSV Crailsheim tätig.