Tomami Burger: So gesund kann Fast Food sein

Der Modelburger, das Kalorienwunder

Wir lieben Burger - wäre da nicht das schlechte Gewissen, das sich nach dem Verzehr schnell meldet. Denn an die 300 Kalorien haben Hamburger, Cheeseburger und Co. schon und sind damit alles andere als Leichtgewichte. Die Japaner haben jetzt die Lösung für unser Burger-Dilemma! Der Tomami Burger ist das perfekte Low Carb Essen!

Deutschland im Burger-Fieber

Es gibt im Moment so einige Food Trends in Deutschland, von Street Food Festivals bis Clean Eating. Auch Burger sind in Deutschland derzeit absolut angesagt. Doch nicht etwa Fastfood-Ketten wie McDonald's, Burger King und Co. geben den Ton an, vielmehr eröffnen immer mehr Burger-Läden im Restaurant-Stil. Kein Wunder, Burger sind super lecker und wirken auf den ersten Blick gar nicht mal so ungesund

Das Burger-Dilemma

Würzig-saftiges Fleisch, Salat und eine leckere Sauce, wahlweise eine Scheibe Käse dazu - klingt ernährungstechnisch erst einmal gar nicht so verkehrt… Wären die leckeren Zutaten nicht mit zwei Scheiben Weißbrot umschlossen. Die Burger-Brötchen sind nämlich wahre Kohlenhydrat-Bomben und Killer einer jeden Bikinifigur!

Die Lösung kommt aus Japan: der Tomami-Burger

 

 

Yo #japan I would try this! #tomatoburgerbuns #weirdjapan #tomamiburger

Ein von rawne (@rawneigloo) gepostetes Foto am

 

Die japanische Burger-Kette Mos Burger hat die Model-Variante des Burgers gefunden! Denn mit schlanken 180 Kalorien darf jetzt hemmungslos geschlemmt werden! Das Beste daran: Der sogenannte Tomami Burger lässt sich ganz einfach zu Hause nachmachen!

Zutaten für 2 Tomami-Burger:

    •    400 g Rinderhackfleisch
    •    1 klein gehackte Zwiebel
    •    Salz, Pfeffer
    •    Salatblätter (am besten Eisberg- oder Kopfsalat)
    •    wenige Stücke Salatgurke
    •    2 große Fleischtomaten

Zubereitung:

Hackfleisch und Zwiebeln gut miteinander vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zwei gleich große flache Pattys formen und diese von beiden Seiten anbraten. Die Salatblätter waschen und trocken tupfen. Die Salatgurke waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Fleischtomaten waschen und waagerecht in zwei gleich große Hälften schneiden. Das Fleisch mit einem Löffel heraus holen. Dann beide Hälften mit einer beliebigen Sauce (z.B. Tzatziki) bestreichen. Eines der Fleisch-Pattys auf die untere Hälfte legen, darauf dann den Salat und die Gurke drapieren, bevor die obere Tomatenhälfte aufgesetzt werden kann.

So einfach, so gut ist der Tomami-Burger!