Too much? Tamara Ecclestone sorgt mit Instagram-Foto beim Stillen für Zoff

Die Tochter von Bernie Ecclestone teilt einen intimen Moment

Ist dieses Foto zu intim für Instagram?
  Tamara Ecclestone zeigt sich beim Stillen auf der sozialen Plattform. Die Fans von Tamara Ecclestone sind darüber geteilter Meinung.

Ganz natürlich oder zu viel für die Öffentlichkeit? Tamara Ecclestone, 30, zeigt sich entspannt mit Töchterchen Sofia, 2, im Urlaub auf den Bahamas. Doch ein entscheidendes Detail unterscheidet ihren Urlaubsschnappschuss von anderen - sie stillt ihre Kleine sichtbar für ein Millionenpublikum - und sorgt so für geteilte Meinungen bei ihren Fans.

 

Dass das Stillen seines Kindes ein ganz natürlicher Prozess ist, ist unumstritten, doch muss die 30-Jährige das mit der ganzen Instagram-Community teilen?

Darüber diskutieren Ecclestones Fans, die nicht alle begeistert sind, dass die Mutter einen derart intimen Moment im Netz teilt.

 

All that swimming is thirsty work

Ein von Tamara Ecclestone Rutland (@tamaraecclestoneofficial) gepostetes Foto am

So schreibt eine Followerin: „Auch wenn ich fürs Stillen bin, ist das ein bisschen zu viel.“

"Großartig"

Andere wiederum finden das Bild nicht verwerflich und schreiben: „Großartig! Danke, dass du diesen Moment teilst

"Es gibt viele Perverse"

Ein anderer Fan meint: „Ich stille, aber ich bin mir sicher, das Kind sollte eine Wahl haben, ob es das der Welt auf einer sozialen Plattform zeigen will. Es gibt außerdem viele Perverse da draußen … Es ist traurig, aber das Internet ist kein sicherer Ort“

Eure Meinung?

Geht die Tochter von Formel-Eins-Chef Bernie Ecclestone mit diesem intimen Einblick zu weit - was meint ihr? Stimmt ab!

Ist ein Foto beim Stillen zu intim?

%
0
%
0