Trauer um Bieber-Double: Toby Sheldon tot aufgefunden

Deutsches Lookalike leblos in Motel entdeckt

Er wollte um jeden Preis so aussehen wie sein großes Idol Justin Bieber, 21. Jetzt ist Tobias "Toby" Sheldon, 35, tot. Das berühmteste Bieber-Lookalike der Welt, das gebürtig aus Deutschland kommt, soll laut US-Medienberichten bereits am Freitag, 21. August leblos in seinem Motelzimmer aufgefunden worden sein. 

Toby Sheldon ist tot

Für seinen Traum so auszusehen wie Sänger Justin Bieber, ließ Toby Sheldon zahlreiche schmerzhafte und kostspielige Operationen über sich ergehen. Über 100.000 Dollar soll Tobias Strebel, wie das Bieber-Double eigentlich heißt, für die kosmetischen Eingriffe - Haartransplantationen, Augenlid-OP, Kinnverkleinerung -  bezahlt haben. Zufrieden war der 35-Jährige angeblich trotzdem nie mit seinem Aussehen.

Jetzt wurde der junge Mann laut US-Medienberichten tot in seinem Motelzimmer in North Hills bei Los Angeles gefunden. Freunde hatten Toby am 18. August als vermisst gemeldet, erklärten wohl gegenüber "ABC7.com":

Es ist nicht seine Art, einfach so zu verschwinden. Er ist noch nie weg gegangen, ohne eine Notiz oder Ähnliches zu hinterlassen.

Todesursache noch unklar

Die Ursache für den Tod des 35-Jährigen ist noch unklar. Angeblich entdeckten die ermittelnden Beamten in Sheldons Behausung Drogen. Auch von einem Streit mit seinem Freund ist die Rede. Ein offizielles Statement steht allerdings noch aus.