Trennung vom Rugby-Spieler: Emma Watson ist wieder Single

Nach einem Jahr Beziehung ist mit Matthew Janney Schluss

Männer, aufgepasst! Eine der begehrtesten britischen Schauspielerinnen ist wieder zu haben. Nach einem Jahr Beziehung hat es sich zwischen Emma Watson, 24, und Freund Matthew Janney, 22, ausgeturtelt. Wie ein Sprecher gegenüber der "Daily Mail" berichtet, sollen Emma und ihr zwei Jahre jüngerer Freund seit einem Monat getrennte Wege gehen. 

Keine Zeit für die Liebe

Emma Watson ist wieder solo. Schuld an der Trennung von dem Rugby Spieler Matthew Janney soll der volle Terminkalender der 24-Jährigen sein. Während ihr Freund für die Oxford Universität ein Rugby-Match nach dem nächsten auf dem Plan hat, hatte der einstige "Harry Potter"-Star Studium und Schauspielkarriere unter einen Hut zu bekommen. Für eine Beziehung blieb da nicht mehr viel Zeit. 

Weiterhin Freunde

Und so kam es, wie es kommen musste. Die Arbeit machte der Beziehung des jungen Paares letztlich einen Strich durch die Rechnung. Das Liebes-Aus sei allerdings völlig einvernehmlich und ohne Streit über die Bühne gegangen, so heißt es weiter in dem Bericht. Die Zwei wollten weiterhin Freunde bleiben. 

Dreh mit Daniel Brühl 

Langweilig dürfte es im Leben der Britin auch künftig nicht werden. Aktuell steht sie an der Seite des deutschen Hollywoodstars Daniel Brühl, 36, vor der Kamera. Der Thriller "Colonia" handelt von einem hermetisch abgeriegelten Sektendorf im Süden Chiles, in das Brühl und Watson verschleppt werden. Im Herbst 2015 soll der Streifen im Majestic Filmverleih in die Kinos kommen. Wer weiß: Vielleicht findet Emma ihre nächste große Liebe ja am Filmset.