TV-Flop: „RTL“-Soap „Berlin Models“ wird abgesetzt!

Nach nur 45 Folgen ist Schluss mit dem neuen Format

Prominente Gesichter wie das von Model Marc Eggers sollten die Show authentisch und beliebt machen. Auch Julian F. M. Stöckel konnte das Scheitern des Formates nicht verhindern.

Es hat sich ausgemodelt! Nachdem „RTL“ versucht hat mit dem neuen TV-Format „Berlin Models“ von den „Scripted Reality“-Shows weg zu kommen, steht nach knapp zwei Monaten Sendezeit fest, dass die Sendung abgesetzt wird. Zukünftig werden die abgedrehten Folgen wöchentlich ausgestrahlt, nach 30 weiteren Episoden ist dann endgültig Schluss!

„Berlin Models“ folgt „Verbotene Liebe“

Eigentlich sollte mit „Berlin Models“ eine völlig neue Idee an den Start gehen. Die Theorie: Marc Eggers, Julian F.M. Stöckel und Co. werden in ihrem spannenden Leben im Modebusiness begleitet. Allerdings scheint sich in Deutschland niemand so recht für ihren Alltag zu interessieren, denn jetzt wird die Sendung nach nur 45 Folgen zu einer wöchentlichen Soap gemacht.

Wie ein Sprecher des Senders bestätigte, werden ab Ende Januar die restlichen Episoden am Wochenende ausgestrahlt. Die „Bild“ berichtet jetzt, die Sendezeit soll nicht nur verschoben werden, sondern noch in dieser Woche soll die gesamte Produktion eingestellt werden.

Der Erfolg blieb aus

Fans der Model-Show müssen also stark sein, denn nach weiteren 30 Episoden ist endgültig Schluss. Ein Insider verriet gegenüber der Zeitung: „Die Serie blieb quotentechnisch hinter den Erwartungen und hat nicht die erhoffte Veränderung des Nachmittagsprogramms erbracht. Der Versuch, das ältere Publikum ab 30 Jahren damit zu erreichen, ist leider gescheitert“.

Nicht das erste Mal, dass „RTL“ versucht mit neuen Formaten erfolgreich zu sein. Die Show „4 Zimmer, ein Gewinner“ orientierte sich an der erfolgreichen Show „Shopping Queen“ von „VOX“. Auch die Einrichtungsshow musste nach einer kurzen Anlaufphase wieder abgesetzt werden, weil sie keinen Anklang beim Publikum fand.

Trauert ihr "Berlin Models" hinterher?

%
0
%
0